Bewerbungsfrist für Gedenkdienst läuft

Bis 1. Dezember können sich junge Frauen und Männer für eine Gedenkdienststelle im Jahrgang 2020/21 bewerben
Jetzt für Gedenkdienst bewerben!

Gedenkdienst steht allen interessierten BewerberInnen offen. Seit der Novelle des Freiwilligengesetzes (FreiwG) 2015, das nunmehr auch Gedenkdienst umfassend regelt, können Frauen und nicht wehrpflichtige Männer zu den gleichen Rechten und Pflichten einen Gedenkdienst leisten. Interessierte können sich bis zum 01. Dezember 2019 für eine Gedenkdienststelle im Jahrgang 2020/21 bewerben.

Gedenkdienst- Was ist das?

Gedenkdienst ist ein 12,5-monatiger Freiwilligendienst im Ausland, der seit der Novelle des Freiwilligengesetzes 2015 für alle Frauen und Männer zugänglich ist. Gedenkdienstleistende arbeiten an Holocaust-Gedenkstätten, Forschungseinrichtungen und Museen, die sich mit der Zeit des Nationalsozialismus beschäftigen, sowie an  Altenpflegeeinrichtungen, in denen Überlebende des Holocaust leben.
Derzeit schicken wir jedes Jahr 22 Freiwillige an 21 Einsatzstellen. Die verschiedenen Arbeitsgebiete lassen sich in drei große Bereiche einteilen:
Wissenschaftliche Einsatzstellen, pädagogische Arbeit und Altenbetreuung bzw. Beschäftigung mit Überlebenden.

Auf der Website www.gedenkdienst.at finden Sie ausführliche
Beschreibungen der Einsatzstellen sowie die jeweiligen
Tätigkeitsbereiche der Gedenkdienstleistenden. 

Jedes Jahr sucht der Verein Gedenkdienst 22 Freiwillige, die an einer intensiven Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Verbrechen interessiert sind. Wir bitten KollegInnen, die Informationen zur Bewerbung an interessierte SchülerInnen weiterzugeben. Zusätzlich können Sie das Plakat im Anhang ausdrucken und bei sich an der Schule aufhängen.
 
 
(c) Verein Gedenkdienst
(c) Verein Gedenkdienst
Plakat des Vereins Gedenkdienst
Kombinat Media Gestalteer GmbH