Buchvorstellung an Schulen möglich – Anna Goldenbergs Buch „Versteckte Jahre“

Anna Goldenbergs Buch „Versteckte Jahre. Der Mann, der meinen Großvater rettete“, Berichtet eindrucksvoll wie ihre Großeltern den Holocaust überlebt hatten.

Anna Goldenberg, die Autorin des Buches „Versteckte Jahre“, hat sich bereit erklärt, ihr Buch an Wiener Schulen vorzustellen. Dieses handelt von der Verfolgungs- und Überlebensgeschichte Anna Goldenbergs Großeltern mütterlicherseits während der NS-Terrorzeit. Ihr Großvater überlebte als „U-Boot“ in Wien.

 

Wien, 1942: Ein Mann schützt einen Jungen vor der Deportation, indem er ihn jahrelang versteckt

Wien-Leopoldstadt, September 1942: Hansis Eltern und sein jüngerer Bruder müssen ins Sammellager, um nach Theresienstadt umgesiedelt zu werden. Gleichzeitig verlässt der 17-jährige Hansi das Haus. Im Flur nimmt er den gelben Stern ab, steigt in die Straßenbahn und fährt zum Kinderarzt Josef Feldner. Seine Familie wird Hansi nie mehr wiedersehen. Bis zum Ende des Krieges versteckt und versorgt „Pepi“ den jungen Mann in seiner Wohnung. Auch später bleibt Hansi mit seinem Retter verbunden, sie frühstücken täglich miteinander, fahren gemeinsam auf Urlaub. Hans‘ Enkelin, Anna Goldenberg, die Enkelin von Hans und Helga Feldner-Bustin, rekonstruiert diese singuläre Familiengeschichte als große Reportage und als Porträt eines Helden, der nie einer sein wollte.

 

Buchvorstellung in Schulen

Anna Goldenberg stell ihr Buch gerne in Schulen vor. Die Buchvorstellungen eigenen sich gut für den Deutsch und Geschichte Unterricht.

 

Kontaktaufnahme mit Anna Goldenberg per E-Mail:
a.j.goldenberg[AT]gmail[PUNKT]com
Eine ausführliche Rezension von Martin Krist kann hier nachgelesen werden.
Ein Bericht über einen Schulbesuch finden sie hier.

 

Kombinat Media Gestalteer GmbH