Geschichte in Geschichten

Eine Kooperation von _erinnern.at_ und Jüdischem Museum. Diese Veranstaltungen von „Geschichte in Geschichten“ findet im Jüdischen Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien statt.

Montag, 19.10.2015, 16:00 – 18:00
Geschichte in Geschichten:

Präsentation der Sonderausstellung „Wiesenthal in Wien

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geschichte in Geschichten“ stellt Hannah Landsmann stellt die Ausstellung vor, die einen besonderen Österreicher aus verschiedenen Blickwinkeln portraitiert. Das von Simon Wiesenthal initiierte Mahnmal für die österreichischen jüdischen Opfer der Schoa bildet dabei den Ausgangspunkt. An kaum einem anderen Ort in Wien rückt die Vergangenheit so nah an die Gegenwart und verweist auch in die Zukunft unserer Stadt. Über Simon Wiesenthal, der die Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit dieses Landes extrem geprägt hat, fragt das Vermittlungsprogramm auch: Was können wir heute tun – in Bezug auf die Vergangenheit und die Gegenwart.

Hannah Landsmann stellt Vermittlungsprogramme zur Sonderausstellung vor.

Diese Veranstaltungen von „Geschichte in Geschichten“ findet im Jüdischen Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien statt.

Für die jeweiligen Veranstaltungen werden von uns Teilnahmebestätigungen ausgestellt. Sie gelten als Fortbildungsveranstaltungen im Sinne des bmbf.

Hannah Landsmann (Jüdisches Museum Wien) und Martin Krist (erinnern.at) freuen sich auf Ihr Kommen!

Koordination: Hannah Landsmann (www.jmw.at, hannah.landsmann@jmw.at) und                        Martin Krist (www.erinnern.at, martin.krist@univie.ac.at)

 

Vorankündigungen:

Donnerstag, 26.11.2015, 16:00 – 18:00

Präsentation der Sonderausstellung „Die Universität. Eine Kampfzone
Jüdischen Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien

 

Mittwoch, 09.12.2015, 16:00 – 18:00

Präsentation der Sonderausstellung „Post 41. Berichte aus dem Getto Litzmannstadt“
Jüdischen Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien

 

 

Kombinat Media Gestalteer GmbH