Leben im Ghetto - Wanderausstellung

Am Dienstag, 17. Oktober um 18:30 eröffnet Mag. Martina Maschke (bm:bwk Abteilung bilaterale Angelenheiten; Gründerin des Projektes erinnern.at) die Wanderausstellung "Leben im Ghetto" eröffnet.

In Zusammenarbeit mit Yad Vashem haben die drei TeilnehmerInnen der Lehrerseminare von erinnern.at in Yad Vashem Mag. Elisabeth Streibel, Mag. Gregor Kremser und Dr. Robert Streibel diese Ausstellung zusammengestellt. Für Schulklassen gibt es einen pädagogischen Leitfaden. Geschichte wird in Bildern erinnert, Fotos stehen im Zentrum dieser Arbeit und werfen Fragen auf. Die Errichtung von Ghettos in den besetzten Ostgebieten war ein Bestandteil der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik.

Die Ausstellung "Leben im Ghetto" ist von 17.10. bis 23.11.2006 in der Volkshochschule Hietzing zu besichtigen. (Mo-Fr von 8:00 bis 19:30).

Der pädagogische Leitfaden auf der Homepage zum Downloaden erhältlich.
Die Ausstellung "Leben im Ghetto" ist im Anschluss in der Wiener Urania (24.1.-21.2.2007) und der Volkshochschule Brigittenau (27.2.-30.3.2007).

Ghetto Module zum Downloaden

Ghetto Bildunterschriften

Wer an dieser Ausstellung interessiert ist meldet sich in der Volkshochschule Hietzing Tel. +43 (0)1 / 804 55 24-12, r.streibel@vhs-hietzing.at

Information:
Volkshochschule Hietzing
Dr. Robert Streibel
Tel. +43 (0)1 / 804 55 24-12
www.vhs-hietzing.at




Attachments
Ghetto Material
Ghetto Material
Kombinat Media Gestalteer GmbH