Hörspuren: Audioguides für NS-Zeit - Die Stimmen der Zeitzeugen

Mit der Geschichte in Beziehung treten. Audioguides für folgende Orte bzw. Ereignisse in Wien: Brigittenau, März 1938, November 1938, Morzinplatz.


Der „Anschluss" an das nationalsozialistische „Deutsche Reich" und die damit einhergehenden pogromartigen Ausschreitungen stellen eine tiefe Zäsur in der österreichischen Geschichte dar. Besonders betroffen war die Hauptstadt Wien mit ihrem relativ hohen jüdischen Bevölkerungsanteil. Das Projekt Hörspuren ermöglicht, sich anhand von Audio-Touren mit ausgewählten Schauplätzen des Jahres 1938 auseinanderzusetzen - und damit buchstäblich mit Geschichte in Beziehung zu treten. Zentraler Bestandteil des Projekts sind eine Vielzahl an Interviewausschnitten mit ZeitzeugInnen, welche die Ereignisse rund um den "Anschluss" und danach erahnbar machen. Im Mittelpunkt stehen die oft sehr persönlichen Erlebnisse mit konkretem Ortsbezug und die Spannungsfelder zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Das Angebot ist kostenlos.

"Die Stimmen der Zeitzeugen" (Artikel von Doris Griesser in "Der Standard, 1.9.2010) 

"... An die 200 Interviews hat Albert Lichtblau, Leiter des Zentrums für Jüdische Kulturgeschichte an der Universität Salzburg, bisher mit österreichischen Opfern des Nationalsozialismus gemacht. Ein historischer Schatz, der zwar für wissenschaftliche Publikationen genutzt wurde, anderen Forschern und Interessierten aber nicht zugänglich war.

'Pure Verschwendung', befand der Historiker und hat in Kooperation mit der Österreichischen Mediathek ein Archivierungsprojekt ins Leben gerufen. "Dabei werden die von rund 30 Interviewern im Lauf eines Vierteljahrhunderts erstellten Aufzeichnungen archiviert und digitalisiert", erklärt Projektmitarbeiter Johannes Hofinger.

Das sind 620 vor allem auf Kassetten aufgenommene Interviews mit einer Gesamtwiedergabezeit von an die 1200 Stunden. Bereits jetzt können sich Interessierte diese Berichte in den Benutzerräumen der Österreichischen Mediathek anhören. Ende 2011 soll die Digitalisierung schließlich so weit fortgeschritten sein, dass der Großteil der Interviews über eine Internet-Plattform der Mediathek online abrufbar sein wird..." - link

 
DOWNLOAD DER AUDIO-GUIDES

Derzeit stehen 4 Audio-Guides zur Verfügung:
1) Brigittenau
2) März 1938
3) November 1938
4) Morzinplatz
Hier und im Menüpunkt "Audio-Guides" können Sie die gewünschten Guides auswählen und herunterladen, sowie die im pdf-Format verfügbaren Stadtkarten ausdrucken.

Falls Sie keinen Zugang zu einem mp3-Player (oder Handy mit mp3-Funktion) haben sollten, finden Sie unter dem Menüpunkt "AUDIO-GUIDE -> Ausgabestellen" eine Liste der Ausgabestellen in Wien, wo Sie kostenlos Audioplayer, Kopfhörer und Stadtkarte ausleihen können.

http://www.hoerspuren.at/

Die Website wird künftig um eine interaktive Karte erweitert, die mehr als 100 einzelne Interviewsequenzen virtuell zugänglich machen wird. Außerdem arbeiten wir laufend an der Erstellung weiterer Audio-Guides und einer englischen Version.

Der Menüpunkt "Feedback" (unter: "Info") gibt Ihnen die Möglichkeit, uns Ihre Anregungen, Eindrücke, etc. mitzuteilen. Damit helfen Sie uns, das Angebot kontinuierlich zu verbessern.

Brigittenau Audioguides
Brigittenau Audioguides
Kombinat Media Gestalteer GmbH