Kollektion News Wien

Denk-Mal

"DENK MAL"

Vorschläge für die Gestaltung eines Mahnmals KZ Loibl-Nord Maturantinnen und Maturanten der HLA Herbststraße, Kunst präsentieren in einer Ausstellung ihre Gedanken und Entwürfe.
mehr lesen »

Rechtsextrimsmus, der standard

Rechtsextremismus: Eine Handreichung

Hinweise zu ReferentInnen, Workshops, Materialien, Downloads und Literatur zusammengestellt von Univ. Lektor Mag. Martin Krist (erinnern.at Netzwerk Wien) Stand März 2011.
mehr lesen »

Erwin Blumenfeld, writing.upenn.edu

Erwin Blumenfeld – Lesung mit Fotomaterial

Erwin Blumenfeld war wahrscheinlich einer der ersten und bekanntesten Modefotografen des 20. Jahrhunderts. Seine Fotografien fanden sich auf den Titelbildern aller großen Modezeitschriften. Die ...
mehr lesen »

SC Rapid in der NS-Zeit

SC Rapid während der NS-Zeit

Der 4:3 Sieg des SC Rapid Wien gegen Schalke 04 in Berlin ist in die Geschichte eingegangen. Er fand am Tag des Überfalls auf die Sowjetunion (22. Juni 1941) statt und ist tief im kollektiven ...
mehr lesen »

Theodor Kramer Gesellschaft

Zeitschrift Zwischenwelt, Bücher, Symposien, Theodor Kramer Preis Engerthstraße 204/40 A-1020 Wien Telefon: +43 (1) 720 83 84 Fax: +43 (1) 729 75 04 E-Mail: office@theodorkramer.at ...
mehr lesen »

Die Stalin-Tafel in Wien ist eine einmalige Chance?

Eine Anregung von Robert Streibel, warum ein Zusatztext nicht notwendig ist.
mehr lesen »

Erinnerungsaktion 29. April 2010

Erinnerungsaktion 29. April 2010

Schule: G19, Gymnasiumstr. 83, 1190 Wien Klasse: 5A Projektverantwortlicher: Mag. Georg Wimmer, Mag. Martin Krist
mehr lesen »

Max Schneider

Damals ist mir meine Türkiskette gerissen...

Elisabeth Streibel, BRG Krems zum Tod von Max Schneider
mehr lesen »

Mauthausen 1

Literarische Reflexionen von Exkursionen in die Gedenkstätte Mauthausen

Die jeweils vierten Klassen des G19, Gymnasiumstraße, fahren im Laufe des Schuljahres in die Gedenkstätte Mauthausen, die sich auf dem Gelände des ehemaligen KZ Mauthausen befinde
mehr lesen »

Workshop: "Werner Krummes Baum"

Der Workshop wurde vom international zusammengesetzten Educational Team (bestehend aus PädagogInnen und HistorikerInnen) der Organisation "Indifference Hurts" (http://righteous.info/) in ...
mehr lesen »

Weggewiesen 1938

Dokumentation über das Schulprojekt vom Realgymnasium Wien 7. "Weggewiesen 1938." Vom Gestern ins Heute geholte Schicksale jüdischer SchülerInnen am Realgymnasium Wien 7. Löcker Verlag. € 22,- ISBN ...
mehr lesen »

Buchtipp: Weggewiesen 1938

Vera Karin Cerha, Christopher Treiblmayr (Hg.) Weggewiesen 1938. Vom Gestern ins Heute geholte Schicksale jüdischer SchülerInnen am Realgymnasium Wien 7. Löcker Verlag ca. 260 Seiten, ca. 30 s/w Abb. ...
mehr lesen »

Wenn ich ein Fremder wäre... Mit einem Taxler in Salzburg unterwegs am Tag, als Barbara Rosenkranz ihre Kandidatur bekanntgab

Robert Streibels Gedanken bei einer Taxifahrt zum Netzwerkertreffen von _erinnern.at_in Salzburg (März 2010)
mehr lesen »

Österreichische Juden in Lettland

Österreichische Juden in Lettland - Flucht - Asyl - Internierung

Basierend auf deutschen, lettischen und sowjetischen Dokumenten und Gesprächen mit Betroffenen bietet dieser Sammelband von Stefan Karner / Philipp Lesiak / Heinrihs Strods (Hrsg.) einen Einblick ...
mehr lesen »

Minsk1a

Die Österreicher sind die Letzten?

Die letzten Transporte kamen aus Wien, das zuletzt errichtete Denkmal in Minsk erinnert an die Geschichte der Wiener berichtet Robert Streibel (erinnern.at Netzwerk Wien)
mehr lesen »

Dagmar Ostermann mit SchülerInnen in Auschwitz (2000)

Die Auschwitz-Information Nr. 83 widmet sich Dagmar Ostermann 1920 – 2010

Am 28. Dezember 2010 ist die Zeitzeugin Dagmar Ostermann 90-jährig in Wien verstorben. Seit 1985 besuchte sie jedes Jahr eine Vielzahl von österreichischen Schulen, um ihre Geschichte zu erzählen.
mehr lesen »

Brigittenau Audioguides

Hörspuren: Audioguides für NS-Zeit - Die Stimmen der Zeitzeugen

Mit der Geschichte in Beziehung treten. Audioguides für folgende Orte bzw. Ereignisse in Wien: Brigittenau, März 1938, November 1938, Morzinplatz.
mehr lesen »

Erinnerungskulturen - Radiokolleg Ö1 (August 2010)

Wozu erinnern? Wie erinnern? Gestaltung: Judith Brandner
mehr lesen »

Ein Leben nach dem Tod. "Was Auschwitz möglich gemacht hat, ist noch nicht verschwunden". Interview mit Imre Kertész, Literatur-Nobelpreisträger 2002

Das Gespräch mit dem ungarischen Literaturnobelpreisträger (2002) ist zuerst erschienen in: "DAS MAGAZIN" (Copyright).
mehr lesen »

Keine Empathie am Ende des Tunnels. Brauchen wir wirklich noch mehr Aufklärung?

Robert Streibel darüber, welche Lehren in der Öffentlichkeit aus den beunruhigenden Vorfällen mit Jugendlichen bei der Gedenkfeier in Ebensee und beim Besuch der Gedenkstättte Auschwitz gezogen ...
mehr lesen »

Spurensuche: Hinter den Mauern des Vergessens

Publikation über Erinnerungskulturen und Gedenkprojekte in Österreich
mehr lesen »

Eine Versteigerung wird virtuell rückgängig gemacht.

Mit diesem Web-Projekt der Volkshochschule Hietzing soll die Dimension dieses Raubes sichtbar gemacht und das Inventar in einem virtuellen Raum symbolisch zusammengeführt werden.
mehr lesen »

Gemeindepolitiker zu erinnern & gedenken 1938-2008

_erinnern.at_ befragte Bürgermeisterinnen und Bürgermeister am Beginn des Gedenkjahres 1938-2008. Wie halten sie es mit dem Gedenken? Wird zuviel gedacht und erinnert? Erste Ergebnisse dieser ...
mehr lesen »

Österreichische Politiker: Kein Konsens auch beim Gedenken?

Kompetente Gedenkkultur bei SPÖ und Grünen. Die ÖVP-Abgeordneten sind reserviert, weniger interessiert und weisen die größten Wissenslücken auf, wissen sich aber politisch korrekt zu verhalten. FPÖ ...
mehr lesen »

Kombinat Media Gestalteer GmbH