Uraufführung der Oper "SPIEGELGRUND"

Ort: Parlament, Historischen Sitzungssaal
25.01.2013  |  17:00  -  20:00   |  

Die Präsidentin des Nationalrates
Mag.a Barbara Prammer

lädt anlässlich des Internationalen Holocaust Gedenktages
zur Uraufführung von

"SPIEGELGRUND"
Eine Oper von Peter Androsch mit Texten von
Bernhard Doppler, Silke Dörner und Plutarch

ein.

 

PROGRAMM

Begrüßung
Mag.a Barbara Prammer
Präsidentin des Nationalrates


Uraufführung
Spiegelgrund
Eine Oper von Peter Androsch

 

Mitwirkende
Dirigent: Thomas Kerbl
Sopran: Katerina Beranova
Bass: Robert Holzer
Sprecher: Karl Sibelius
Kinder der MTA-Landesmusikschule Puchenau

Ensemble 09

Eine Produktion der Anton Bruckner Privatuniversität des Landes Oberösterreich.

Im Anschluss wird zu einem Getränkeempfang gebeten.

 

INHALT:

Der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee am 27. Jänner 1945 wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt.

Die "Kinderfachabteilung" Am Spiegelgrund, eine Einrichtung der Heil- und Pflegeanstalt Am Steinhof in Wien, war Teil der nationalsozialistischen Tötungsmaschinerie, in welcher kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche ermordet wurden. Auch gab es enge Verbindungen zur Vernichtungsanstalt Hartheim in Oberösterreich. Erst im April 2002 wurden die sterblichen Überreste von 789 Spiegelgrund-Opfern auf dem Wiener Zentralfriedhof bestattet.

Mit der Oper "Spiegelgrund" setzt Peter Androsch seine intensive und gut dokumentierte Auseinandersetzung mit der NS-Herrschaft fort (z.B. Filmmusik zu Hasenjagd von Andreas Gruber). Die Uraufführung der Oper ist eine Kooperation von Anton Bruckner Privatuniversität Linz und dem im Rahmen von Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas gegründeten Ensemble 09.


 

Kombinat Media Gestalteer GmbH