Wo sind sie geblieben? – von Karl STOJKA

Dieses Buch ist ein persönlicher Erlebnisbericht von Prof. Karl Stojka, „Rom-Zigeuner vom Stamme der Bagareschtschi-Lovara und Überlebender des Holocaust", wie er sich selbst beschreibt. Aus seinem Buch blicken die Gesichter von 400 Menschen entgegen, von 400 gequälten, geschundenen, gefolterten und getöteten Roma und Sinti und von Juden, die mit den Roma und Sinti verheiratet waren.

Kategorisierung

Stichworte
Roma/Sinti Erinnerungskultur Holocaust
Region/Bundesland
Burgenland
Erstellt am 2013-11-17T17:54:19+01:00, zuletzt geändert 2020-07-28T15:02:15+01:00