Ich bin hier.

Ein Kunstprojekt von Iris Andraschek für die Jüdinnen von Krems

Diplomarbeit über das Stalag XVIIB

Diplomarbeit über das Stalag XVIIB

SchülerInnen der HLF Krems haben sich in ihrer Diplomarbeit mit dem Stalag 17B in Krems/Gneixendorf beschäftigt

"Stadtführer des Erinnerns" für Wr. Neustadt

"Stadtführer des Erinnerns" für Wr. Neustadt

Eine neue, umfassend ergänzte Auflage des Sammelbandes über die „Stolpersteine“ von Wiener Neustadt ist erschienen

Kremser HLF SchülerInnen stellen das "mobile Gedenkobjekt STALAG XVII B" her.

Kremser HLF SchülerInnen stellen das "mobile Gedenkobjekt STALAG XVII B" her.

SchülerInnen haben sich mit der Geschichte des Kriegsgefangenenlagers STALAG XVII B, nahe Krems, befasst und einen mobilen mehrsprachigen Gedenkquader ...

HistorikerInnenbeirat in Krems

HistorikerInnenbeirat in Krems

Erstmals hat sich in Krems ein HistorikerInnenbeirat konstituiert, der sich vor allem mit zeitgeschichtlichen Fragestellungen beschäftigen wird.

Mauthausen revisited

Mauthausen revisited

Helene Miklas, Helga Amesberger, Sonja Danner, Christian Gmeiner (Hg.) What do 18-19 years old pupils perceive, when they visit the memorial of Mauthausen ...

Das Novemberpogrom in Niederösterreich – Die Kremser Synagoge wurde schon zuvor verwüstet

Das Novemberpogrom in Niederösterreich – Die Kremser Synagoge wurde schon zuvor verwüstet

Vor 82 Jahren wurde mit dem Novemberpogrom die Vertreibung und Enteignung der jüdischen Bevölkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und ...

TERMINE

Rundgänge in der KZ-Gedenkstätte Melk

Fr, 18. Juni 2021
17:00 - 19:00

Rundgänge in der KZ-Gedenkstätte Melk

Niederösterreich

ab 18. Juni finden immer Freitags um 17:00 Rundgänge durch die KZ-Gedenkstätte Melk statt

Das Land, der Bischof und das Böse

Do, 30. September 2021
20:00 - 22:00

Das Land, der Bischof und das Böse

Niederösterreich

Bischof Michael Memelauer opponierte gegen das "Euthanasieprogramm" der Nazis - nun ist eine Spielfilmdokumentation über sein Leben erschienen. Die Premiere ...


Alle Artikel Niederösterreich

Ich bin hier.

Ein Kunstprojekt von Iris Andraschek für die Jüdinnen von Krems

Wer waren die niederösterreichischen Nationalsozialisten?

Ein aktuelles Buch von Hans Schafranek beleuchtet die Biografien niederösterreichischer Nationalsozialisten

Der "Anschluß" 1938

Wie berichten Lokalmedien über den "Anschluß"? Fallbeispiel Krems

Umbenennung der Maria Grengg Gasse in Krems

In seiner Sitzung vom 24.02. hat der Gemeinderat der Stadt Krems mehrheitlich für die Umbenennung der Maria Grengg Gasse in Margarete Schörl Gasse gestimmt. Empfohlen wurde die Umbenennung vom HistorikerInnenbeirat der Stadt.

Neue Kollegin bei _erinnern.at_-Niederösterreich - Tina Frischmann nun Bundeslandkoordinatorin

Bei _erinnern.at_-Niederösterreich gab es im Herbst einen Personalwechsel, Tina Frischmann hat die Aufgaben von Christian Gmeiner übernommen und ist seit 1. September gemeinsam mit Gregor Kremser für _erinnern.at_ in Niederösterreich zuständig.

_erinnern.at_ in NIEDERÖSTERREICH

Willkommen im _erinnern.at_ Netzwerk Niederösterreich!

_erinnern.at_ Niederösterreich vernetzt als dezentrale Teilorganisation des Instituts für Holocaust Education des BMBWF, Personen und Institutionen, die sich mit der historischen Dimension von Nationalsozialismus und Holocaust und der aktuellen Bedeutung auseinandersetzen. Dabei steht das gesamte Bundesland mit zahlreichen Einzelinitiativen und lokalgeschichtlichen Besonderheiten im Fokus.

 

_erinnern.at_ Niederösterreich erarbeitet in Kooperation mit der KPH Wien/Krems und der PH Niederösterreich Fortbildungsformate, unterstützt und berät LehrerInnen und SchülerInnen didaktisch, methodisch und inhaltlich bei Projekten und Veranstaltungen im Zusammenhang mit Nationalsozialismus und Holocaust. Außerdem begleitet _erinnern.at_ Niederösterreich Initiativen engagierter BürgerInnen.

_erinnern.at_ Niederösterreich ist vor allem an aktiver Vermittlungsarbeit auf verschiedenen Ebenen und unter Einsatz unterschiedlichster Medien und Methoden interessiert. So wird etwa zeitgenössische Kunst- und Kulturarbeit im Konnex mit Nationalsozialismus und Holocaust forciert.


Kontakt:

Tina Frischmann, BA
mail: tina.frischmann@erinnern.at

MMag. Gregor Kremser, PhD
mail: gregor.kremser@erinnern.at




Kremser_SW_Porträt.jpgbaf35323-b50c-4b15-9093-e32a5894189d.jpeg