Der Nationalsozialismus/Holocaust im Geschichteunterricht. Mit didaktisiertem Material praxisorientiert unterrichten

Fotos als wichtige Arbeitsquelle über die NS-Terrorzeit kennenlernen - Didaktische Unterrichtsmodule mit Arbeitsmitteln für die kompetenzorientierte Praxis - Bildikonen der NS-Terrorzeit dekonstruieren und analysieren (Seminarnummer: 331F2STM26)

In diesem Seminar wird vom Referenten Univ. Prof. Martin Krist eine didaktische Einführung und Aufarbeitung des Nationalsozialismus anhand von Fotos, Zitaten und Menschengeschichen für den Unterricht aufgearbeitet. Eine Vielzahl von Fotos aus der NS-Zeit wird in Schulbüchern häufig bloß zur Illustration eingesetzt. Dabei sind gerade Fotos hervorragend zur Vermittlung relevanter Themen und Fragen über die NS-Zeit und den Holocaust geeignet. Manche dieser Fotos sind mittlerweile zu „Bildikonen“ geworden, wie z.B. der Junge mit den erhobenen Armen aus dem Warschauer Ghettoaufstand oder die die Todesstiege im Steinbruch von Mauthausen hinaufsteigenden, Steinblöcke schleppenden sogenannten „KZ-Häftlinge“. Unterrichtsmodule mit Arbeitsblättern und weiterführenden Quellen zu diesen und anderen Fotos werden in diesem Seminar präsentiert.

Kategorisierung

Stichworte
PH-Seminar