Wanderung mit Andreas Gruber entlang der Fluchtrouten der "Mühlviertler Hasenjagd"

Der Regisseur Andreas Gruber, der 1994 den Film "Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen" drehte, führt zu Originalschauplätzen und berichtet von Quellen und AugenzeugInnen.
  • Wann 16.01.2022 von 13:00 bis 16:00 (Europe/Vienna / UTC100)
  • Bundesland Oberösterreich
  • Wo Parkplatz vor der KZ-Gedenkstätte Mauthausen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der Film "Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen" zeigt die Ereignisse der "Mühviertler Hasenjagd" im Februar 1945. Nachdem etwa 500 sowjetische Offiziere aus dem KZ Mauthausen ausgebrochen waren, wurden sie von der SS und von Teilen der Bevölkerung gejagt und getötet, nur wenige wurden gerettet.

Die Wanderung dauert drei Stunden. Gutes Schuhwerk ist notwendig.

Anmeldung unter: office@programmkinowels.at