Stolpersteine in Salzburg- Gedenken an NS-Opfer geschändet

Stolpersteine ausgegraben - Verfassungsschutz ermittelt
Laut Burghard Vouk, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz, handelt es sich um die erste Schändung eines Denkmals für jüdische Opfer der Nationalsozialisten in Salzburg seit zig Jahren: Unbekannte Täter haben im Lauf dieser Woche drei zum Gedenken an die von den Nazis in den Konzentrationslagern Buchenwald und Treblinka ermordeten Salzburger Juden verlegte Stolpersteine ausgegraben und gestohlen.

STOLPERSTEINE   bitte anklicken!

Die Mahnmale für die Unternehmerfamilie Neuwirth waren in der Arenbergstraße am Fuß des Kapuzinerbergs verlegt worden.
Quelle und nähere Infos: http://www.kultur.or.at/pressespiegel/standard_20.01.2011
und http://tvthek.orf.at/programs/70019-Salzburg-heute/episodes/1866993-Salzburg-heute/1868663-Stolpersteine-weggerissen

Ein Kunstprojekt für Europa von Gunter Demnig

mit der heurigen insgesamt vierten verlegung von stolpersteinen befinden sich nun 94 stolpersteine für opfer des ns-terrors im stadtgebiet von salzburg. bei der verlegung 2010 wurden insgesamt 27 neue stolpersteine verlegt - die biographien dieser opfer sowie die verlegeplätze wurden nun auf der homepage des personenkomitee stolpersteine aktualisiert: http://www.stolpersteine-salzburg.at/

zudem wurden neue forschungsergebnisse des historikers gert kerschbaumer zum download auf die webseite des personenkomitee stolpersteine gestellt: ein verzeichnis der von salzburg nach auschwitz deportierten sinti.

eine zusammenfassung aller presseberichte zu den verlegungen findet ihr unter folgendem link: http://www.kultur.or.at/suche?q=stolpersteine

eine auflistung aller 214 mitglieder des personenkomitee findet ihr unter folgendem link: http://www.kultur.or.at/personenkomitee_stolpersteine

Quelle:

PERSONENKOMITEE STOLPERSTEINE
c/o Dachverband Salzburger Kulturstätten
Dreifaltigkeitsgasse 3/3
5020 Salzburg
Tel: 0662 - 87 99 57
Mobil: 0650 - 970 29 08
http://www.stolpersteine-salzburg.at

Kategorisierung

Stichworte
Erinnerungskultur Rechtsextremismus/Holocaustleugnung
Region/Bundesland
Salzburg
Erstellt am 2009-06-29T21:50:37+01:00, zuletzt geändert 2020-05-19T10:34:16+01:00