Unterwegs- Ap o drom

Am 18.6.2009 fand um 18 Uhr die Projektpräsentation des von erinnern.at
initiierten SchülerInnen-Projektes "Unterwegs- Ap o drom" statt. Die
Eröffnung der Ausstellung nahm Herr Landesschulratspräsident Mag. Gimpl vor.
Bürgermeister- Stellvertreter Dr. Martin Panosch und der Dekan der Universität,
Univ. Prof. Dr. Schmoller sprachen Begleitworte.

ZeichnungGedichte
(Fotos: Sigrid Langer)

Vier Salzburger Schulen, die HS Lehen, HS Hubert Sattlergasse, PG Ursulinen und die BAKIP Salzburg haben sich mit der Thematik der Sinti und Roma aus dem ehemaligen "Zigeunerlager Maxglan" und dem Schicksal der in der NS Zeit ermordeten Kinder auseinandergesetzt. Dies stellten sie in vielfacher Weise dar. So gab es Wände mit Informationen über das Lager damals und die Situation der Roma und Sinti heute. Aber es fanden sich genauso höchst beeindruckende kreative Arbeiten, wie Zeichnungen, Installationen, Großleinwände mit dargestellten Alltagssituationen und auch Collagen. Die SchülerInnen gedachten der verstorbenen Kinder indem sie ihre Namen aufschrieben, ihnen Gedichte und mögliche Lebensgeschichten widmeten.

Bei der Präsentation lasen Kinder Gedichte vor, stellten Soldaten bei ihrer "Pflichterfüllung" szenisch dar, sangen die Romahymne "Djelem, Djelem" und zeigten Ausschnitte aus Produktionen mit der Radiofabrik in Salzburg. Den Abschluss machte ein sehr berührender Film, den die SchülerInnen der HS Lehen zum Schicksal der Roma und Sinti produzierten. (Film siehe: http://www.erinnern.at/bundeslaender/salzburg/bibliothek/filme)

Es war eine überaus gelungene Veranstaltung, die alle Anwesenden sehr berührt hat. Die Ausstellung ist noch bis zum 30.Juni - auch mit Schulklassen - zu besichtigen.

BerichteTrauer
(Fotos: Sigrid Langer)

 Dokumentation: Unterwegs - Ap o drom (PDF, ca. 30 MB)

Kategorisierung

Stichworte
Erinnerungskultur Roma/Sinti Ausstellungen
Region/Bundesland
Salzburg