TIROL

Hochschullehrgang Nationalsozialismus, Antisemitismus und Holocaust – Geschichte und Aktualität

Im WS 2024/25 wird der Lehrgang der Pädagogischen Hochschule Tirol in Kooperation mit ERINNERN:AT und der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz Berlin zum zweiten Mal durchgeführt. Er richtet sich an Lehrpersonen der Mittelschulen, der Berufsschulen und der Polytechnischen Schulen, aber auch an interessierte Lehrkräfte Höherer Schulen.

Neuerscheinung – Gisela Hormayr: Der Kommunist Johann Schmidt (1901–1945) und sein Kriegstagebuch

Neuerscheinung – Gisela Hormayr: Der Kommunist Johann Schmidt (1901–1945) und sein Kriegstagebuch

Gisela Hormayr zeichnet das Porträt eines klassenbewussten Arbeiters, der trotz der Fesseln seiner Herkunft nach Wissen strebte und kraft eigener Überlegungen Klarsicht gewann, um mitzuwirken an der Überwindung von Faschismus und Krieg, Not und Ausbeutung.

Gedenkzeichen in Kufstein: Baum-Skulptur „Das Licht des Widerstands leuchtet“

Gedenkzeichen in Kufstein: Baum-Skulptur „Das Licht des Widerstands leuchtet“

Die Skulptur erinnert mit Augmented Reality Technologie an sechs Menschen mit Kufsteinbezug, die im Nationalsozialismus Widerstand geleistet haben und ermordet wurden.

gedenk_potenziale 2024: Das Projekt „Wortdenkmal“

gedenk_potenziale 2024: Das Projekt „Wortdenkmal“

Christine und Andreas Pavlic präsentieren 4 Wortdenkmäler zum Nationalsozialismus und seiner Vorgeschichte. Sie versinnbildlichen die Begriffe Forschung, Kultur, Provokation, Marmelade. Hinter jedem Wort steht eine Geschichte, hinter jedem Wort stehen Opfer, Täterinnen und Täter und ein Ort in Innsbruck.

„Zeitpunkte“ der Stadt Innsbruck: Neue Form von Gedenkzeichen enthüllt

„Zeitpunkte“ der Stadt Innsbruck: Neue Form von Gedenkzeichen enthüllt

ERINNERN:AT Tirol recherchierte die ersten „Zeitpunkte“. Erstmals erhalten in Tirol auch Wehrdienstverweigerer, Angehörige der Jenischen und Zeugen Jehovas sowie Opfer der „Asozialen“- und Homosexuellenverfolgung ein eigenes Gedenkzeichen in Tirol.

Neuerscheinung: Sandra Hupfauf: Der ‚Tiroler Abend‘. Nationalkonzert, Volkstumsarbeit, Touristenattraktion

Neuerscheinung: Sandra Hupfauf: Der ‚Tiroler Abend‘. Nationalkonzert, Volkstumsarbeit, Touristenattraktion

Die Autorin beleuchtet den „Tiroler Abend“ als Fortsetzung und Abschluss des Phänomens der reisenden Tiroler Sängerfamilien.

Sabine Wallinger: Wenn aus Siegern Freunde werden

Sabine Wallinger: Wenn aus Siegern Freunde werden

Am Montag, 18. März 2024, fand am ehemaligen Innsteg, seit 2003 Emile-Béthouart-Steg, die feierliche Enthüllung einer französischen Gedenktafel statt. Sie erinnert an das gute Verhältnis zwischen den französischen Befreiern vom Nationalsozialismus und dem Land Tirol.

TERMINE

Führungen für Schulen: Leben und Arbeiten in der NS-Diktatur

Do, 5. Oktober 2023 8:00 -
Sa, 26. Oktober 2024 12:00

Führungen für Schulen: Leben und Arbeiten in der NS-Diktatur

Tirol

Vermittlungsangebot für die temporäre Ausstellung „Vom Gauhaus zum Landhaus. Ein Tiroler NS-Bau und seine Geschichte“ für SchülerInnen ab 12 Jahren

Fortbildung für Lehrpersonen: Claudia Rauchegger-Fischer: Lebensgeschichtliche Erzählungen Tiroler Führerinnen des Bundes Deutscher Mädel

Mi, 13. November 2024
9:00 - 17:00

Fortbildung für Lehrpersonen: Claudia Rauchegger-Fischer: Lebensgeschichtliche Erzählungen Tiroler Führerinnen des Bundes Deutscher Mädel

Tirol

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schultypen und Fächer; Kooperation mit ERINNERN:AT Tirol

ONLINE-Fortbildung für Lehrpersonen: Irmgard Bibermann, Mag. Dr. Christian Mathies: Digitale Erinnerungslandschaft Tirol (DERLA)

Mo, 18. November 2024
15:00 - 17:00

ONLINE-Fortbildung für Lehrpersonen: Irmgard Bibermann, Mag. Dr. Christian Mathies: Digitale Erinnerungslandschaft Tirol (DERLA)

Tirol

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schultypen und Fächer; Kooperation mit ERINNERN:AT Tirol

ONLINE-Fortbildung für Lehrpersonen: Axel Schacht: Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost

Mi, 15. Januar 2025
14:30 - 17:30

ONLINE-Fortbildung für Lehrpersonen: Axel Schacht: Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost

Tirol

Zielgruppe: LehrerInnen aller Schultypen und Fächer; Kooperation mit ERINNERN:AT Tirol

BILDUNGSANGEBOTE & LERNMATERIALIEN


ERINNERN:AT-Tirol bietet zahlreiche tirolspezifische Lernmaterialien an und Bildungsangebote für SchülerInnen und LehrerInnen an.

Rundgang für Schulklassen im Jüdischen Friedhof Innsbruck: "Aufbruch – Verfolgung – Neubeginn"

Rundgang für Schulklassen im Jüdischen Friedhof Innsbruck: "Aufbruch – Verfolgung – Neubeginn"

Der Rundgang im Jüdischen Friedhof Innsbruck erzählt anhand ausgewählter Gräber und Biographien von der vielseitigen Geschichte und Verfolgung der ...

alte-neue-heimat.at -  Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden

alte-neue-heimat.at - Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden

Zehn ZeitzeugInnen mit Innsbrucker Wurzeln erzählen auf der Lernplattform über ihre Kindheit und Jugend in Österreich vor 1938, über Verfolgung und ...

App zu den Opfern und Schauplätzen des Novemberpogroms in Innsbruck

App zu den Opfern und Schauplätzen des Novemberpogroms in Innsbruck

Mit einer von ERINNERN:AT und der IKG Tirol und Vorarlberg entwickelten App lassen sich die Schauplätze des Novemberpogroms 1938 besuchen. In 24 ...


Alle Artikel Tirol

Die Deportation von Jüdinnen und Juden in „geschützten Mischehen“ ins Arbeitserziehungslager Reichenau

Gestapo-Chef Werner Hilliges ordnete die Verhaftung von mehr als zwei Dutzend Jüdinnen und Juden an.

Dorlis Leben. Kindheit, Flucht und Neuanfang

Verfolgung von Jüdinnen und Juden im Nationalsozialismus – Lernmaterialien zu Ausgrenzung, Flucht und Verantwortung für Kinder ab der Primarstufe

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) Tirol

Auf der gemeinsam von ERINNERN:AT, dem Centrum für Jüdische Studien und dem Zentrum für Informationsmodellierung (beide Karl-Franzens-Universität Graz) entwickelten Website www.erinnerungslandschaft.at ist nun nach der Steiermark und Vorarlberg auch die Gedächtnislandschaft Tirols online.

„Erinnern – Erzählen – Lernen“: Ein Lernmaterial zu ZeitzeugInnen und ihren Erzählungen in Vergangenheit und Gegenwart

Die Unterrichtsmaterialien, erstellt von Irmgard Bibermann und Christian Mathies von _erinnern.at_ Tirol und der PH Tirol in Kooperation mit dem hdgö, beschäftigen sich mit der Frage, wie die Gesellschaft mit dem Vermächtnis der ZeitzeugInnen verantwortungsvoll umgehen kann.

Holocaust Education in der Primarstufe Perspektiven aus der schulischen und außerschulischen Praxis - 20./21. April 2023

Am 20. und 21. April 2023 findet die zweite Innsbrucker Tagung zur Vermittlung von Nationalsozialismus und Holocaust in der Primarstufe statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Pädagogischen Hochschule Tirol mit dem OeAD-Programm ERINNERN:AT, der International School for Holocaust Studies in Yad Vashem und dem Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe.

ERINNERN:AT in TIROL

Willkommen im ERINNERN:AT Netzwerk Tirol!

ERINNERN:AT Tirol fördert als Teilorganisation des Instituts für Holocaust Education des BMBWF die Vermittlung von historischem und methodisch-didaktischem Wissen über den Nationalsozialismus und reflektiert dessen Bedeutung für die Gegenwart.


ERINNERN:AT Tirol bietet in Kooperation mit der PH-Tirol Fortbildungen für LehrerInnen an, in Zusammenarbeit mit dem TKS Rundgänge im Jüdischen Friedhof in Innsbruck und Stadtrundgänge zu den Denkmälern des Krieges, des Widerstandes und der Befreiung in Innsbruck.


ERINNERN:AT Tirol entwickelt Unterrichtsmaterialien, Lernwebsites und Lern-Apps. Das Netzwerk ist Herausgeber der Jugendsachbuchreihe Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern und zahlreicher weiterer Bücher zum Thema. 


ERINNERN:AT Tirol bietet seine Unterstützung bei der Durchführung von Projekten zum Nationalsozialismus und von ZeitzeugInnengesprächen im Unterricht an.

Kontakt

Univ.-Doz. Mag. Dr. Horst Schreiber
Mail: horst.schreiber@oead.at
Tel.: +43 512 251087

Flyer zu ERINNERN:AT-Tirol