VORARLBERG

Ausstellung "darüber sprechen" in Vorarlberg

Die Wanderausstellung von _erinnern.at_ präsentiert 14 Menschen und thematisiert deren Erfahrungen in der Zeit des Nationalsozialismus. Von September 2020 bis Februar 2021 wird die Ausstellung an sieben Standorten in Vorarlberg gezeigt.

Rundgang "Grenzschleusen im Rheinvorland"

Rundgang "Grenzschleusen im Rheinvorland"

Digital unterstützter Hörspaziergang zu NS-Zwangsarbeit, Hochwasserschutz und Flucht im Grenzgebiet zwischen Vorarlberg und der Schweiz.

Nationalsozialismus im Familiengedächtnis: Vergangenheit und Gegenwart

Nationalsozialismus im Familiengedächtnis: Vergangenheit und Gegenwart

Vortrag von Herbert Pruner über das Leben von Samuel Spindler und die NS-Geschichte Vorarlbergs.

Ausstellung "Klostertal. Mai 45'"

Ausstellung "Klostertal. Mai 45'"

Ausstellung im Klostertal Museum mit Schwerpunkt zum Kriegsende 1945.

Zeitzeuge Herbert Traube in Vorarlberg

Zeitzeuge Herbert Traube in Vorarlberg

Eigens aus dem Süden Frankreichs angereist, besuchte Herbert Traube verschiedene Schulen des Landes, um über seine Lebensgeschichte zu berichten. SchülerInnen ...

"Widerstand, Verfolgung und Desertion" – neuer Rundgang in Bregenz

"Widerstand, Verfolgung und Desertion" – neuer Rundgang in Bregenz

Ausgehend vom Bregenzer Widerstands- und Desertionsmahnmal werden in inhaltlicher Verbindung mit weiteren historischen Orten die Themen Widerstand, Verfolgung ...

Lernmaterialien zum Widerstandsmahnmal in Bregenz

Lernmaterialien zum Widerstandsmahnmal in Bregenz

Die Website des Widerstandsmahnmales in Bregenz bietet eine Reihe von Anregungen zur Beschäftigung mit dem Thema Widerstand gegen den Nationalsozialismus in ...

TERMINE

keine Einträge gefunden


Alle Artikel Vorarlberg

Zeitzeuge Herbert Traube in Vorarlberg

Eigens aus dem Süden Frankreichs angereist, besuchte Herbert Traube verschiedene Schulen des Landes, um über seine Lebensgeschichte zu berichten. SchülerInnen und LehrerInnen zeigten sich gleichermaßen beeindruckt von seinen Erzählungen.

Victoria Kumar neu im Team von _erinnern.at_

Projekt „Digitale Erinnerungslandschaft - digitale Erinnerungspädagogik im Umgang mit den Opfern des Nationalsozialismus“ startet nun.

Elisabeth Hirsch verlässt _erinnern.at_ in den Ruhestand - Katharina Müller folgt ihr nach.

Wechsel im Bregenz-Team von _erinnern.at_: Katharina Müller tritt die Nachfolge von Elisabeth Hirsch an.

Rede von Agnes Heller: Eine Welt, die Helden brauchte

Rede zur Enthüllung des Widerstandsmahnmals in Bregenz (14.11.2015)

13. Zentrales Seminar: Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter – Sklaven der Volksgemeinschaft

Das 13. Zentrale Seminar hat vom 13. - 15. November 2014 im neuen "vorarlberg museum" in Bregenz stattgefunden.

Über _erinnern.at_ in VORARLBERG

Das _erinnern.at_-Netzwerk Vorarlberg dient dem Gedanken- und Projektaustausch von Personen und Organisationen, die sich mit der Erforschung und Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus und Holocaust als auch deren Gegenwartsbezügen beschäftigen. Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt wird dabei auf die Geschichte Vorarlbergs im Nationalsozialismus und deren Kontinuitäten nach 1945 gelegt.

 

Das Netzwerk leistet Unterstützung bei der Durchführung von Unterrichtsprojekten, bietet Beratung von PädagogInnen, organisiert Fortbildungsangebote und veranstaltet Vorträge und Workshops. Durch das Zusammenführen der Bereiche Schule, Wissenschaft, Kultur und Erwachsenenbildung entsteht im Netzwerk eine Schnittmenge, welche die lokale Vernetzung von Wissen, Ressourcen und Personen ermöglicht.

 

Ständige PartnerInnen sind die Pädagogische Hochschule Feldkirch, das Jüdische Museum Hohenems, die Johann-August-Malin-Gesellschaft und diverse KulturveranstalterInnen wie das Theater am Saumarkt in Feldkirch oder das Metro-Kino in Bregenz.

Koordinator und Ansprechpartner:

Johannes Spies, BEd, Dipl.-Päd.
Tel. +43 (0)664 / 306 11 10
johannes.spies@erinnern.at


Portrait 2018.jpg