PH Seminar "Historisches Lernen mit Kinder- und Jugendbiografien aus der Zeit des Nationalsozialismus"

Kinder- und Jugendbiografien als didaktisches Konzept in der pädagogischen Praxis.
  • Was Bildung Holocaust Flucht/Vertreibung/Exil Nationalsozialismus Antisemitismus Jüdisches Leben Verfolgte des Nationalsozialismus
  • Wann 12.11.2020 von 09:00 bis 17:00 (Europe/Vienna / UTC100)
  • Bundesland Vorarlberg
  • Wo Pädagogische Hochschule Vorarlberg
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Im Rahmen dieses Seminars setzen sich die TeilnehmerInnen mit Lebenswegen von Kindern und Jugendlichen in der Zeit des Nationalsozialismus auseinander. Dabei werden sowohl Einzelschicksale von NS-Opfern wie auch die Hitlerjugend als Organisation in der individuellen Erfahrung anhand von Erinnerungen behandelt. Die Inhalte werden für den direkten Einsatz im Unterricht aufbereitet und anhand von unterschiedlichen Quellengattungen präsentiert. So soll ein möglichst differenzierter Blick auf die Thematik entstehen.

Die TeilnehmerInnen erhalten Informationen über die Lebenswege von Kindern und Jugendlichen im Nationalsozialismus als auch Lernmaterialien und Quellen für den selbständigen Einsatz im Unterricht. Im Zentrum der didaktischen Betrachtungen stehen die Möglichkeiten, welche in biografischen Zugängen, insbesondere jenen von Kindern und Jugendlichen, liegen.

Referent: Mag. Dr. Georg Marschnig, Geschichtsdidaktiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Universität Graz.

Zur Anmeldung auf PH-Online: - link

Anmeldezeitraum: 1. bis 19. September 2020