Online-Vortrag von Martin Krist: KZ und Zwangsarbeit in Wien

In der Online-Vortragsreihe "Nationalsozialistische Zwangsarbeit in Österreich" von _erinnern.at_ beleuchten einmal im Monat Expertinnen und Experten ausgewählte Aspekte der NS-Zwangsarbeit. Der Vortrag von Martin Krist ist der Fünfte der Reihe. Zwei Weitere folgen.

Auf dem heutigen Stadtgebiet von Wien befanden sich in der NS-Terrorzeit drei Außenlager des KZ Mauthausen sowie ein KZ-Unterkommando. Zusätzlich war Wien übersät mit Zwangsarbeitslagern. Tausende KZ-Häftlinge und hunderttausende ZwangsarbeiterInnen wurden ausgebeutet. In so gut wie allen Betrieben Wiens wurden sie zur Arbeit eingesetzt. Zusätzlich gab es ab Sommer 1944 über 50 Zwangsarbeitslager für ungarische Jüdinnen und Juden.

Univ-Lekt. Mag. Martin Krist ist Wiener Netzwerkkoordinator von _erinnern.at_, AHS-Lehrer in Wien, Lehrbeauftragter im Bereich Fachdidaktik Geschichte an der Universität Wien am Institut für Zeitgeschichte und Leiter und Vortragender bei Fortbildungsseminaren an den PH Wien und Niederösterreich im Bereich Geschichte.
Letzte Buchpublikation: Martin Krist/Albert Lichtblau, Nationalsozialismus in Wien. Opfer – Täter – Gegner (= Nationalsozialismus in österreichischen Bundesländern Bd. 8). Innsbruck/Wien/Bozen 2017


Zoom Link zum Vortrag von Martin Kirst am 15.3.21 | 16:00

Weitere Termine der Online_Vortragsreihe "Nationalsozialistische Zwangsarbeit in Österreich"

  • 6. April 2021 | 16:00 - 17:15 | Angelika Laumer
    Forschendes Lernen zu NS-Zwangsarbeit in meiner Region - welche Quelle ist die richtige?

  • 10. Mai 2021 | 16:00 - 17:00 | Robert Obermair
    Nationalsozialismus und Zwangsarbeit in Salzburg

Kategorisierung

Stichworte
Bildung Nationalsozialismus Zwangsarbeit
Region/Bundesland
Wien