Queer memory: intergenerational remembrance of the LGBTQ+ victims of WWII

Am 27.1. gedenkt der Deutsche Bundestag am Internationalen Holocaust Gedenktag erstmals den homosexuellen Opfern des NS-Regimes. Das Webinar am 1. Februar lädt zu einer Podiumsdiskussion mit zwei an der Gedenkstunde Beteiligten: Lutz van Dijk und die Holocaust Überlebende Rozette Kats.
  • Queer memory: intergenerational remembrance of the LGBTQ+ victims of WWII
  • 2023-02-01T17:00:00+01:00
  • 2023-02-01T18:30:00+01:00
  • Am 27.1. gedenkt der Deutsche Bundestag am Internationalen Holocaust Gedenktag erstmals den homosexuellen Opfern des NS-Regimes. Das Webinar am 1. Februar lädt zu einer Podiumsdiskussion mit zwei an der Gedenkstunde Beteiligten: Lutz van Dijk und die Holocaust Überlebende Rozette Kats.
What NS-Verfolgung Homosexueller
Wann

01.02.2023 von 17:00 bis 18:30 (Europe/Vienna / UTC100)

Wo

online und vor Ort in Amsterdam

Termin zum Kalender hinzufügen

iCal

Am 1. Februar 2022 lädt das Team des Internationalen Projektes „Stories that Move“ zu einem Webinar, das das generationenübergreifendes Gedenken an die LGBTQ+-Opfer des Zweiten Weltkriegs thematisiert. Zu Gast sind unter anderen die Holocaust Überlebende Rozette Kats sowie der Pädagoge, Historiker und Aktivist Lutz van Dijk – beide sind auch an der Gedenkstunde im Deutschen Bundestag beteiligt.
Das Seminar wird auf Englisch abgehalten und findet im hybrider Format statt: Vor Ort in Amsterdam in den Räumlichkeiten des dortigen Goethe-Instituts und online via Zoom.

 

Link zur Teilnahme über Zoom:

https://us02web.zoom.us/j/82438524811

Anmeldung zur Teilnahme vor Ort in Amsterdam:

https://forms.gle/rqZmMzQ52Kzxn5Ss7

 

Das Projekt „Stories that Move“
In unserem internationalen Kooperationsprojekt „Stories that Move“ bekommen Jugendliche den Raum, über ihre eigenen Erfahrungen von Ausgrenzung und Diskriminierung zu sprechen. Ihre Geschichten sind Grundlage der gleichnamigen Online-Toolbox, durch die sich SchülerInnen mit den Themen Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus sowie Trans- und Homophobie befassen und im Unterricht reflektieren können: wie sind meine eigenen (unbewussten) Einstellungen und Verhaltensweisen? Wo erlebe oder erkenne ich Diskriminierung und wie kann ich mich dagegen stark machen?

Weitere Infos zum Projekt: Link

Kategorisierung

Stichworte
NS-Verfolgung Homosexueller