Zeugenschaft in der Bildungsarbeit

Ein Online-Seminar von Yad Vashem und _erinnern.at_ (Termine im Oktober/November, Anmeldung bis 10.9.2020)
  • Wann 10.09.2020 23:00 bis 10.11.2020 17:30 (Europe/Vienna / UTC200)
  • Wo online
  • Name des Kontakts
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Zeugnisse von Überlebenden sind für die pädagogische Vermittlung der Shoah von zentraler Bedeutung. Allerdings haben wir immer seltener noch die Möglichkeit, Zeug*innen der Shoah persönlich in die Schule einzuladen. Zeug*innen der Shoah haben jedoch viele andere Zeugnisse hinterlassen – Tagebuchaufzeichnungen, Autobiografien, Gedichte, sowie Interviews oder Filme. Auch wenn die Arbeit mit diesen Formaten eine persönliche Begegnung nicht ersetzen kann, gibt es Möglichkeiten, sie sinnvoll im Unterricht einzusetzen. Überdies besteht die Option, mit den Kindern und Enkelkindern von Zeug*innen der Shoah in den Dialog zu treten und einen Einblick zu erhalten, inwiefern das Erlittene transgenerational tradiert wird.
Das Online-Seminar „Zeugenschaft in der Bildungsarbeit“ lädt interessierte Pädagog*innen ein, sich mit der pädagogischen Vermittlung der Shoah mit Hilfe von Zeugnissen Überlebender und deren Nachkommen auseinanderzusetzen. In vier Einheiten werden verschiedene Aspekte der Zeugenschaft in der Bildungsarbeit erörtert und anhand praktischer Beispiele vertieft.

Anmeldung:


Das Online-Seminar ist auf 35 Teilnehmer*innen begrenzt. Die Anmeldung erfolgt bis zum 10.09.2020 per Email an: deborah.hartmann@yadvashem.org.il
Wichtig: Bitte verwenden Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular. Geben Sie bitte auch an, an welchem der drei Workshops am 10.11. Sie teilnehmen möchten.

Termine:

13.10.2020, 16:00-17:00 Lecture: Vom Dialog zur Visual History – Zeugnisse der Shoah im Wandel

Birte Hewera, Yad Vashem

 

 20.10.2020, 16:00-17:00 Lecture: Zeugnisse in der Bildungsarbeit – didaktische Prinzipien und unterrichtspraktische Schlussfolgerungen

Maria Ecker-Angerer, erinnern.at

  

03.11.2020, 16:00-17:30 Workshop: „Befreiung ist ein großes Wort“. Ein Gespräch mit dem Überlebenden Zwi Aviram

Biografische Ansätze zur Erstbegegnung mit dem Thema Shoah

Deborah Hartmann, Yad Vashem

  

10.11.2020, 16:00-17:30 Workshop: Videozeugnisse für den Unterricht - drei Beispiele für den schulischen Unterricht

Maria Ecker-Angerer und Werner Dreier, erinnern.at

1 über_leben: Sieben österreichische ZeitzeugInnen sprechen darüber,

wie sie trotz widrigster Bedingungen die NS-Zeit überleben konnten

www.ueber-leben.at

 

2 Fliehen vor dem Holocaust – Meine Begegnung mit Geflüchteten: eine

interaktive App für Jugendliche

www.erinnern.at/app-fliehen

 

3 Neue Heimat Israel: 13 Überlebende des Holocaust aus Österreich erzählen

über Verfolgung und Flucht sowie über ihr Leben in der neuen Heimat Israel.

www.neue-heimat-israel.at