Alle Themen

"Mein Kampf", Othmar Plöckinger

Fortbildung KPHVIE Campus Krems-Mitterau, 7620.001. Hitlers „Mein Kampf“ – Geschichte und Edition Chancen und Herausforderungen im Unterricht. Termin: Mo., 12.03.2018, 13:00 – 16:30 Uhr [4 UE] Ort: KPH Wien/Krems, Campus Krems-Mitterau, Dr. Gschmeidlerstraße 28, 3500 Krems Referent: Othmar Plöckinger. Inhalt: Geschichte von „Mein Kampf“ (Entstehung, Verbreitung, Rezeption); Vorstellung der kritischen Edition; Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien; Arbeitsphase der TeilnehmerInnen; Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse der Arbeitsgruppen Zielgruppe: LehrerInnen der Sekundarstufe II 12.03.2018 | 13:00 - 16:30 |

Gedenkstätte Melk

Die bisherige Betreuerin der Gedenkstätte Frau Blak ist leider im Vorjahr verstorben. Herr Rabl baut das Betreuungsprogramm neu auf!

Eröffung "Haus der Geschichte" in St. Pölten

Univ.-Prof. Dr.phil., Vorstand des Instituts für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz, Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung sowie wissenschaftlicher Leiter des Universitäts-Medienlehrgangs, , konzipierte das Haus der Geschichte Niederösterreich. Eröffnung, 10. September 2017.

In der Buckligen Welt entsteht ein neues Jüdisches Museum

Ein neues Forschungsprojekt erschließt bisher weitgehend Unbekanntes über die jüdische Geschichte der Buckligen Welt. In Bad Erlach wird ein ständiges, jüdisches Regionalmuseum, in Kooperation mit dem Jüdischen Museum in Wien, entstehen. Der Bürgermeister hat dafür das ehemalige Haus einer jüdischen Kaufmannsfamilie gekauft. Weitere Infos unter: http://derstandard.at/2000057962315/Die-Bucklige-Welt-war-einst-ein-auch-juedisches-Land?ref=rec

Johann-Fischergasse, Bezeichnung nach einem Kriegsverbrecher, in Wagram bei Traismauer bleibt

Sehr geehrte Damen und Herren, ich muss leider mitteilen, dass meine Intervention bei den Traismaurer Stadtpolitikern zwecks Umbenennung der Johann-Fischergasse gescheitert ist. Der Bürgermeister hat mir am 6. April in Anwesenheit der beiden Wagramer Gemeinderäte eröffnet, dass es politischer Wille sei, die Benennung nach dem Kriegsverbrecher Johann Fischer zu belassen. Als Begründung gab er an, die Bevölkerung wolle es so. Ich habe ein Schreiben an den zuständigen Redakteur der NÖN Alex Erber verfasst (s. Anhang). Ich danke Ihnen/Dir für das Interesse und die Unterstützung. Wenn auch der direkte Erfolg ausgeblieben ist, so kann man auf Grund der Publikationen, Vorträge, Presseberichtserstattung, Stellungnahmen von wissenschaftlicher Seite und Diskussionen in den Gremien und Vereinen doch sagen, die Sache sei bekannt. Ich bitte, diese Mail gegebenenfalls an Interessierte weiter zu leiten. Sollte sich etwas bewegen, werde ich mich wieder melden. Besten Dank und liebe Grüße Rudolf Riha

Forschungsprojekt über die jüdische Bevölkerung im südlichen Niederösterreich

Zurzeit wird fleißig an einem umfangreichen Forschungsprojekt gearbeitet, dessen Ziel darin besteht, die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in der Region der Buckligen Welt und des Wechsellandes auf wissenschaftlichem Wege zu erforschen. Es sind drei Forschungsleiter aktiv: Dr. Hans Hagenhofer (organisatorische Leitung), Dr. Gert Dressel (Interviews/Oral History) und Dr. Werner Sulzgruber (wissenschaftliche Leitung/jüdische Geschichte).

Greta Friedmann mit 92 Jahren verstorben

Am Donnerstag, dem 8. September 2016, verstarb Greta Friedman, die Frau auf diesem besonderen historischen Bild im Alter von 92 Jahren in Richmond, Virginia. Die Wiener Neustädterin machte auf der berühmten Fotografie zum 14. August 1945 in New York Geschichte Ein „Schlüsselbild“ der US-Geschichte!

Stein1945

Diese Ausstellung zeigt die Geschichte einiger Widerstandskämpfer, die in Stein inhaftiert waren und dokumentiert den Volksgerichtsprozess gegen die Mörder vom April 1945, der im August 1946 stattgefunden hat. Eröffnung: 10. 4. 2015, 19.00 Uhr

April in Stein

„April in Stein“ erzählt vom (Über-)Leben im Zuchthaus, von Zwangsarbeit und politischem Widerstand, vor allem aber erstmals vom Massenmord in Krems. am 6. April 2015 ist der 70. Jahrestag des Häftlingsmassakers von Krems-Stein 264 Seiten Format 125x205 Hardcover EUR 22,90 / Soeben erschienen: April in Stein Roman, Residenz Verlag, 264 Seiten Bürokratie & Beletage Ein Ringstraßenpalais zwischen „Arisierung“ spätem Recht Mandelbaum Verlag, 180 Seiten Krems 1938-1945. Eine Geschichte von Anpassung, Verrat und Widerstand. Verlag Bibliothek der Provinz, 528 Seiten