Webinar für Lehrpersonen und Präsentation der deutschsprachigen IWitness-Page: «LEBENSGESCHICHTEN – Zeitzeugnisse von Genoziden»

Anlässlich des Gedenkens an das Novemberpogrom 1938 präsentiert _erinnern.at_ gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Luzern und der Europa-Universität Flensburg am 9.11.2021 die deutschsprachige IWitness-Page und schult PädagogInnen in deren Anwendung.

Julia Demmer wird Leiterin des ZeitzeugInnen-Programms bei _erinnern.at_

Ab Herbst 2021 übernimmt Julia Demmer die Position von Maria Ecker-Angerer im ZeitzeugInnen-Programm bei _erinnern.at_.

Zentrales Seminar 2021: „Über Jüdinnen und Juden sprechen“ – Bildungsarbeit gegen Antisemitismen

Das Zentrale Seminar ist die größte LehrerInnenfortbildung zum Thema Holocaust, Nationalsozialismus und Antisemitismus und findet vom 11. bis zum 13. ...


Antisemitismusprävention durch Bildung

Mit den folgenden Lernangebote stellt _erinnern.at_ drei verschiedene Ansatzpunkte vor, das Thema Antisemitismus im Unterricht zu behandeln: Die Online-Toolbox „Stories that Move“ bietet aktuelle biografische Zugänge zu den Themen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und regt zur Auseinandersetzung mit der eigenen Position und Identität an. Ist es im Umfeld der Lernenden bereits zu antisemitistischen Vorfällen gekommen, hilft die hier vorgestellte Sammlung an Lernmaterialien PädagogInnen, darauf zu reagieren. Zur Prävention solcher Vorkommnisse unterstützt das neue Unterrichtsmaterial „Vielfalt“ darin, die Geschichte von Jüdinnen und Juden über den Kontext der Verfolgungs- und Vernichtungsgeschichte hinaus zu denken.

„Stories that Move“ 2.0 – Weiterentwicklung des Lernmaterials

„Stories that Move“ 2.0 – Weiterentwicklung des Lernmaterials

Die vom Anne-Frank-Haus Amsterdam, _erinnern.at_ und weiteren internationalen PartnerInnen konzipierte Lernwebsite wird in den nächsten drei Jahren ...

Unterrichtsmaterial „Vielfalt - Jüdisches Leben vor der Shoah“

Unterrichtsmaterial „Vielfalt - Jüdisches Leben vor der Shoah“

Ein Unterrichtsmaterial zu jüdischem Leben in Österreich vor 1938. SchülerInnen nähern sich anhand von zwanzig Fotos der kulturellen, ...

Wie auf Antisemitismus in der Schule reagieren? Themenpakete Antisemitismus

Wie auf Antisemitismus in der Schule reagieren? Themenpakete Antisemitismus

Diese Sammlung empfohlener Lernmaterialien bietet konkrete Hilfestellungen, wie LehrerInnen auf gegenwärtige Formen und Formulierungen des ...


Neues von _erinnern.at_

Neuerscheinung: Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann.

Neuerscheinung: Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann.

Kürzlich erschien im Studien Verlag das Buch "Von Klagenfurt nach Israel. Der Lebensweg von Erna Zeichner/Esther Schuldmann. Mit einem Überblick über ...

Stefan Eminger/Ernst Langthaler/Klaus-Dieter Mulley: Nationalsozialismus in Niederösterreich. Opfer. Täter. Gegner

Stefan Eminger/Ernst Langthaler/Klaus-Dieter Mulley: Nationalsozialismus in Niederösterreich. Opfer. Täter. Gegner

Ein Sachbuch über die Geschichte des Nationalsozialismus in Niederösterreich für ein breites Publikum, speziell auch für junge Leserinnen und Leser – ...

Neue Lernmaterialien für den Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau – ein erster Impuls

Neue Lernmaterialien für den Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau – ein erster Impuls

Diesen Herbst wird die neue österreichische Ausstellung an der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau eröffnet. _erinnern.at_ entwickelt anlässlich dieser ...

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für Werner Dreier

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für Werner Dreier

Werner Dreier, der Gründungsgeschäftsführer von _erinnern.at_, wurde für seine Verdienste für die Erinnerungskultur und Erinnerungspädagogik geehrt.

Neues Projekt „Prävention von Antisemitismus“

Neues Projekt „Prävention von Antisemitismus“

Mit einem neuen von der EU (Rights, Equality and Citizenship Programme) finanzierten Projekt soll ein präventiver und für alle Beteiligten ...

PH Salzburg, Webinar: Die Online-Toolbox „Stories that Move”

PH Salzburg, Webinar: Die Online-Toolbox „Stories that Move”

_erinnern.at_ und die Pädagogische Hochschule Salzburg veranstalten am 16.12.21 ein Webinar zur interaktiven Online-Toolbox „Stories that Move” und ...

Digitales Bildungsangebot: Virtueller Rundgang – IWalk Mauthausen

Digitales Bildungsangebot: Virtueller Rundgang – IWalk Mauthausen

Kooperationsprojekt von _erinnern.at_, der KZ Gedenkstätte Mauthausen und der USC Shoah Foundation

Internationales Projekt "Gegen Antisemitismus in Schulen und Hochschulen"

Internationales Projekt "Gegen Antisemitismus in Schulen und Hochschulen"

Zusammenschluss von drei Instituten in der Schweiz, in Bayern und Österreich um Lehrpersonen in der Aus- und Weiterbildung zu unterstützen, gegen ...


TERMINE

Sa, 2. Oktober 2021
15:00 - 16:30

Stadtspaziergang - eine Veranstaltung des Erinnerungsbüros

Niederösterreich

Stadtrundgang mit Schauspielerin Bettina Kerl (Landestheater St. Pölten)

Verlegungen von Stolpersteinen in Graz an 14 Orten im Stadtgebiet

Fr, 22. Oktober 2021
11:00 - 17:00

Verlegungen von Stolpersteinen in Graz an 14 Orten im Stadtgebiet

Steiermark

„Stolpersteine“ sind ein Projekt, mit dem an das Schicksal jener Menschen erinnert wird, die im Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben, in den ...

Tagung: Visualisierung des Exils

Fr, 22. Oktober 2021 14:00 -
Sa, 23. Oktober 2021 15:00

Tagung: Visualisierung des Exils

Salzburg

Tagung im Museum der Moderne

Jüdische Spuren in Baden

Fr, 22. Oktober 2021
14:00 - 16:00

Jüdische Spuren in Baden

Burgenland

Rundgang mit Dr.in Christine Triebnig-Löffler - Treffpunkt: Baden - Josefplatz (Jüdisches Mahnmal) - Beitrag: € 15,00 - Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, ...

Der Gürtel des Walter Fantl

Fr, 22. Oktober 2021
18:30 - 20:30

Der Gürtel des Walter Fantl

Niederösterreich

Zeitzeugen-Forum „Erzählte Geschichte“ in memoriam Walter Fantl-Brumlik


Weiterentwicklung von _erinnern.at_ und personelle Veränderungen im Leitungsteam

_erinnern.at_ wird ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD. 2021 wird ein Überleitungsprozess die beiden Bildungsinstitutionen zusammenführen. Damit nicht im Zusammenhang stehen personelle Veränderungen im Leitungsteam von _erinnern.at_ Anfang 2021. 

Holocaust Education-Institut _erinnern.at_ wird ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Holocaust Education-Institut _erinnern.at_ wird ab 2022 Teil der Bildungsagentur OeAD

Zusammenführung zweier starker Akteure unterstützt die Holocaust-Bildung in Österreich

Gründungsgeschäftsführer Werner Dreier tritt in den Ruhestand

Gründungsgeschäftsführer Werner Dreier tritt in den Ruhestand

Im Februar 2021 wird Werner Dreier in den Ruhestand versetzt; der Historiker leitete 20 Jahre _erinnern.at_. Die Geschäftsführung wird ausgeschrieben.

Patrick Siegele wird neuer Geschäftsführer von _erinnern.at_

Patrick Siegele wird neuer Geschäftsführer von _erinnern.at_

Ab 1. Juni 2021 leitet Patrick Siegele _erinnern.at_ und den Bereich „Nationale und internationale Erinnerungskultur – Nationalsozialismus und ...

Victoria Kumar wird stellvertretende Geschäftsführerin

Victoria Kumar wird stellvertretende Geschäftsführerin

Victoria Kumar übernimmt die stellvertretende Geschäftsführung von Moritz Wein und wird ab Februar _erinnern.at_ interimistisch leiten.


BILDUNGSANGEBOTE

Zentrales Seminar 2021: „Über Jüdinnen und Juden sprechen“ – Bildungsarbeit gegen Antisemitismen

Zentrales Seminar 2021: „Über Jüdinnen und Juden sprechen“ – Bildungsarbeit gegen Antisemitismen

Das Zentrale Seminar ist die größte LehrerInnenfortbildung zum Thema Holocaust, Nationalsozialismus und Antisemitismus und findet vom 11. bis zum 13. ...

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Wanderausstellung "darüber sprechen"

Nationalsozialismus und Holocaust: Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Die Wanderausstellung beruht auf Erfahrungen von Zeitzeuginnen und ...

ZeitzeugInnen-Seminar 2021: Neues Format mit Online-Workshop am 18. Oktober

ZeitzeugInnen-Seminar 2021: Neues Format mit Online-Workshop am 18. Oktober

Pandemiebedingt wird das jährliche ZeitzeugInnen-Seminar 2021 nicht im ursprünglich geplanten Format stattfinden. Stattdessen lädt _erinnern.at_ zu ...

Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Aufgrund der Schulschließungen im Sinne der Covid-19-Prävention bietet _erinnern.at_ zahlreiche digitale Lernmaterialen für Schulen an.



AKTUELLES AUS DEN BUNDESLÄNDERN

„... wir Tiroler lassen uns bekanntlich allerhand gefallen, ehe wir richtig zuschlagen.“ Eine App zum Novemberpogrom in Innsbruck

Günther Lieder, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg, liest einen kurzen Überblick zum Innsbrucker Novemberpogrom 1938 und den Überfall auf Karl Bauer: Nur „bärig hergeschlagen“?

Ein Zeichen für Zivilcourage und Menschlichkeit: Hedwig Stocker Park

Ein Park in Krems/Stein wurde nun nach einer Frau benannt, die zur Zeit des Nationalsozialismus Zivilcourage und Menschlichkeit gezeigt hat.

Förderpreis der Stadt Krems für Zeitgeschichte vergeben

Die Stadt Krems schreibt seit einigen Jahren einen Preis für MaturantInnen aus, die sich in ihren Vorwissenschaftlichen Arbeiten bzw. Diplomarbeiten mit der Kremser Zeitgeschichte befassten. Dieses Jahr gingen die Preise an AbsolventInnen der HLF und der HLW.

INTERVIEWS MIT ZEITZEUGINNEN

Auf weiter_erzählen befinden sich Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus, die einen Bezug zu Österreich haben. Die Interviews sind verschlagwortet, verschiedenen Themen und Bundesländern zugeordnet und somit leicht durchsuchbar.


SCHWERPUNKTE _erinnern.at_

ZZ-BS-Wienfoto-zeitzeuginnen-gespräch.jpg

ZeitzeugInnen

Noch immer besuchen ZeitzeugInnen Schulen. Die Gespräche mit Verfolgten der NS-Zeit vertiefen die vermittelten Unterrichtsinhalte.


Fluchtpunkte-Schulworkshop-2018.jpg

Prävention von Antisemitismus durch Bildung

Die antisemitismuskritische Bildungsarbeit ist ein Schwerpunkt der Arbeit von _erinnern.at_ in den Jahren 2020/21. Im Jänner 2021 präsentieren wir neue Materialien, hier finden Sie all unsere Materialien und Handreichungen.