Projekt und Trägerschaft

Das Projekt wurde durch das schweizerische Eidgenössische Departement des Äußern (EDA), das österreichische Bundesministerium für Bildung und durch die Stiftung Gamaraal finanziert.

An der Entwicklung der App arbeiteten die Fachhochschule Vorarlberg in Dornbirn, das Institut _erinnern.at_ in Bregenz und das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der Pädagogischen Hochschule Luzern zusammen.

Die App profitiert von einem in internationaler Kooperation durchgeführten und evaluierten Pilotprojekt. Die Verwendung der App wird wissenschaftlich begleitet und erforscht.

Finanziell unterstützt wurde die Erstellung der App durch das Eidgenössische Departement des Äußern (EDA), das 2017/18 den Vorsitz in der IHRA innehat, die schweizerische Stiftung Gamaraal, den Nationalfonds der Republik Österreich für die Opfer des Nationalsozialismus, das österreichische Bundesministerium für Bildung, die österreichische Forschungsförderungsgesellschaft und die deutsche Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft.

 

Folder zur App: - Download

Presseaussendung zur Präsentation der Lern-App: - link


Für Auskünfte stehen gerne zur Verfügung:

_erinnern.at_ - Dr. Werner Dreier

erinnern_logo2zlg2c.jpg

 

Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der Pädagogischen Hochschule Luzern (Gesamtleitung) - Prof. Dr. Peter Gautschi

PHLU_Logo_RGB.jpg

 

FH Vorarlberg - Prof. Dr. Guido KempterSabine Sowieja (Gestaltung) - Rumen Filkov (Nutzerzentrierte Technologien)

Fachhochschule_Vorarlberg_logo.svg.png

 

Unterstützung durch:

 

Eidgenössische Departement des Äußern (EDA) - IHRA Vorsitz 2017/18

 

Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMB)

Logo_Gamaraal_CMYK.jpg

Gamaraal Foundation & last-swiss-holocaust-survivors.ch

 

Stiftung, vertreten von Herrn Dr. jur. Dr.h.c. Josef Bollag

 

Nationalfonds der Republik Österreich

Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG)

Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ)

Attachments
Fliehen vor dem Holocaust ist eine App für Jugendliche

copy_of_einstiegmockup.jpg

Geschichte selbst erkunden: Die App bietet interaktive Module

zeitstrahlmockup.jpg

Trailer der App
Kombinat Media Gestalteer GmbH