STEIERMARK

Digitale Erinnerungslandschaft (DERLA) | Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus - dokumentieren und vermitteln

Ab sofort ist die gemeinsam von _erinnern.at_, dem Centrum für Jüdische Studien und dem Zentrum für Informationsmodellierung (beide Karl-Franzens-Universität Graz) entwickelte Website www.erinnerungslandschaft.at online. Die Seite richtet sich an historisch-politisch Interessierte ebenso wie an LehrerInnen sowie Jugendliche. Sie verknüpft die Dokumentation von Erinnerungsorten an die Opfer des Nationalsozialismus mit der Vermittlung in Schulen.

Denkmalenthüllung für 27 ermordete ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter in Feldbach

Denkmalenthüllung für 27 ermordete ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter in Feldbach

Am 20. Oktober 2020 wurde vor dem Feldbacher Bahnhof ein Denkmal für 27 ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter, die am 25. März 1945 ermordet wurden, von ...

Ausstellung: "Was bewegt die Jugend? Jugendbewegungen in Diktatur und Demokratie"

Ausstellung: "Was bewegt die Jugend? Jugendbewegungen in Diktatur und Demokratie"

Das Projekt ist ein Teil der historischen Auseinandersetzung des Landes Steiermark anlässlich des österreichischen Gedenktages gegen Gewalt und Rassismus im ...

Posthume Ehrung für Margarete Hoffer als "Gerechte unter den Völkern"

Posthume Ehrung für Margarete Hoffer als "Gerechte unter den Völkern"

Die Grazer Theologin Margarete Hoffer (verstorben 1991) wurde 2012 von der israelischen Holocaustgedenkstätte Yad Vashem als „Gerechte unter den Völkern“ ...

Neuerscheinung: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark

Neuerscheinung: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark

Heimo Halbrainer, Gerald Lamprecht, Georg Rigerl: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der ...

Antisemitische Übergriffe in Graz

Antisemitische Übergriffe in Graz

Vandalismus an Synagoge und körperlicher Angriff auf den Präsidenten der Jüdischen Gemeinde - Mahnwache und Solidaritätsdemo der Zivilgesellschaft

Neues Erinnerungszeichen für die zerstörte jüdische Gemeinde in Judenburg

Neues Erinnerungszeichen für die zerstörte jüdische Gemeinde in Judenburg

SchülerInnen des BG/BRG Judenburg realisieren gemeinsam mit SchülerInnen der der Zwi Perez Chajes Schule ein Denkmal in Erinnerung an die zerstörten jüdischen ...

TERMINE

Buchpräsentation: Für die Freiheit Österreichs! Bei den slowenischen Partisanen und im Ersten Österreichischen Bataillon

Do, 23. Februar 2023
16:30 - 18:00

Buchpräsentation: Für die Freiheit Österreichs! Bei den slowenischen Partisanen und im Ersten Österreichischen Bataillon

Steiermark

Buchpräsentation und Diskussion mit Alex Mikusch, Enkel des Autors


Alle Artikel Steiermark

Ausstellung: Jüdisches Leben in Graz

Die Ausstellung "Jüdisches Leben in Graz" richtet sich an ein junges, lernendes Museumspublikum und beschäftigt sich mit der wechselvollen jüdischen Geschichte der Stadt Graz vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Es ist die erste Ausstellung in einem öffentlichen Museum in der Steiermark, die sich mit der jüdischen Geschichte auseinandersetzt.

Warum? Der Nationalsozialismus in der Steiermark

Die neue Ausstellung "Warum? Der Nationalsozialismus in der Steiermark" des Universalmuseums Joanneum beschäftgt sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus in der Steiermark und richtet sich dabei explizit an Jugendliche und Schulen. Im Zentrum stehen Fragen an die Vergangenheit, die Lebenswelten der Menschen und wie diese durch den Prozess der Schaffung der NS-Volksgemeinschaft verändert wurden. Zur Ausstellung: Museum für Geschichte Sackstraße 16 8010 Graz, Österreich T +43-316/8017-9800 geschichte@museum-joanneum.at Öffnungszeiten: Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

Geschichtsvermittlung durch Kulturelle Bildung: Workshops zur Digitalen Erinnerungslandschaft Österreich | Steiermark

Gemeinsam mit Online-Plattform DERLA (Digitale Erinnerungslandschaft Österreich) werden Workshops für Schüler/innen ab der 6. Schulstufe angeboten, durch die sich die Lerndenden in künstlerisch-kreativen Vermittlungsformaten mit der Geschichte der Steiermark auseinandersetzen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Neuerscheinung: Jüdischer Gries. Eine Spurensuche

Erstmals schildert eine Publikation die jüdische Geschichte und Gegenwart des Grazer Stadtbezirkes Gries. Das Buch ist ein historisches Lesebuch ebenso wie ein Rundgangsführer durch den Bezirk.

Neue Lern-App für Schulen: Jewish Guide - Graz

Ab sofort steht die neu entwickelte Lern-App "Jewish Guide - Graz" zur Verfügung. Jugendliche, Schülerinnen und Schüler können sich mittels der App spielerisch über Judentum informieren.

_erinnern.at_ STEIERMARK

Willkommen im _erinnern.at_ Netzwerk Steiermark!


_erinnern.at_ Steiermark fördert als Teilorganisation des Instituts für Holocaust Education des BMBWF die Vermittlung von historischem und methodisch-didaktischem Wissen über den Nationalsozialismus und reflektiert dessen Bedeutung für die Gegenwart.

_erinnern.at_ Steiermark bietet in Kooperation mit der PH-Steiermark Fortbildungen für LehrerInnen an, organisiert in Kooperation mit der Universität Graz, dem Verein Clio und weiteren lokalen und regionalen Partnern Veranstaltungen.

_erinnern.at_ Steiermark realisiert in Zusammenarbeit mit steirischen Schulen Projekte und steht gerne auch als Ansprechpartner für zeithistorische und gedächtnispolitische Projekte zur Verfügung.

_erinnern.at_ Steiermark ist Kooperationspartner von NEXT - Extremismuspräventionsstelle Steiermark.



Kontakt


Univ.-Prof. Dr. Gerald Lamprecht

Mail: gerald.lamprecht@uni-graz.at

Tel.: +43 699 12156508


gerald_lamprecht.jpg