„Die Kinder der Villa Emma“

Filmabend - Ort: Frauenkirchen - VHS/ Amtshausgasse 9 - Anmeldung: 0 21 72/ 88 06
27.03.2019  |  18:00  -  20:00   |  

Frühling des Jahres 1941: Die 14-jährige Betty flüchtet mithilfe einer
jüdischen Hilfsorganisation, die eine Gruppe Kinder nach Palästina
bringen will. Doch sie muss einen hohen Preis zahlen und ihre Familieund Freunde zurücklassen. Die Betreuer Josko und Helga führen dieKinder zunächst nach Zagreb. Nach einigen Strapazen landet dieGruppe schließlich in der Villa Emma in Italien, wo sie zunächst sichersind. Das Drama „Die Kinder der Villa Emma“ basiert auf wahren Begebenheiten:so bot die Villa Emma in der Nähe der italienischen Stadt Modena zahlreichen jüdischen Kindern Zuflucht vor der nationalsozialistischen Verfolgung.
Der Film wurde 2016 mit dem Fernsehpreis der Österreichischen
Erwachsenenbildung ausgezeichnet.
(A 2016, Regie: Nikolaus Leytner; mit Nina Proll, Sophie Stockinger,
Ludwig Trepte, u.a.; 103 min) 

Eine Veranstaltung der VHS-Burgenland.
 

Kombinat Media Gestalteer GmbH