Die Auflösung des Burgenlandes

Themenabend der VHS-Reihe „Erinnern für die Zukunft. Das Burgenland im Jahr 1938“- Oktober 1938 - mit Mag. Dr. Walter Feymann - Ort: Eisenstadt - VHS/ Pfarrgasse 10 - Anmeldung: 0 26 82/ 61 363 bis 25.09.2018
11.10.2018  |  18:00  -  20:00   |  

Am 15. Oktober wird das Burgenland auf die Reichsgaue Niederdonau und Steiermark aufgeteilt und der bisherige Landeshauptmann Tobias Portschy wird stellvertretender Gauleiter des Gaus Steiermark. Auch der Aufbau der Partei und der Verwaltung im nationalsozialistischen Sinn bis in die kleinste Gemeinde ist vollzogen. Nun war es möglich, in alle Lebensverhältnisse der Bevölkerung einzugreifen und die Propagandamaschinerie des NS-Regimes war voll im Laufen. Die BurgenländerInnen hofften nach jahrelanger wirtschaftlicher Not auf einen Wirtschaftsaufschwung und Arbeit.

Eine Veranstaltung der VHS-Burgenland

 

Kombinat Media Gestalteer GmbH