Startseite Österreich

Die Studie befragte 16 500 Jüdinnen und Juden in 12 europäischen Staaten - rund 90 % der Befragten sind der Meinung, dass Antisemitismus in ihrem Land zunimmt.

Anhaltender Antisemitismus in der EU: Neue FRA-Studie belegt steigenden Antisemitismus in Europa

Die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) präsentierte am 10.12.2018 eine Studie über persönliche Erfahrungen von Jüdinnen und Juden mit Antisemitismus. Auch 80 Jahre nach dem ...
mehr lesen »

Lern-App "Fliehen vor dem Holocaust"

"Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten" - Eine neue interaktive App für Jugendliche und den Unterricht. Download im Google PlayStore und Appel AppStore.
mehr lesen »

_erinnern.at_ bietet ein zweiwöchiges Seminar in Israel, u.a. an der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem (Foto: ©Yad Vashem)

Seminare in Israel

Anmeldungen für das 34. Seminar in Israel sind ab jetzt möglich. Anmeldeschluss ist der 12.12.2018.
mehr lesen »

Denkmal in Maly Trostinec (2012, Foto: Homoatrox, CC BY-SA 3.0)

Heute vor 77 Jahren: Erster Deportationszug nach Maly Trostinec

Im Vernichtungsort Maly Trostinec wurden bis zu 10.000 Jüdinnen und Juden aus Österreich ermordet.
mehr lesen »

Eine Exkursion des Zentralen Seminars besuchte Spuren der Konzentrationslager und NS-Zwangsarbeit in Wien, hier zusehen vor einer Bunkeranlage in Floridsdorf.

Zentrales Seminar 2018: "Wien 1938"

Themen: 80 Jahre „Anschluss“ und Novemberpogrom, Wien im Nationalsozialismus, Gedenkjahr 2018. Das Seminar fand von 15. bis 17. November 2018 in Wien statt.
mehr lesen »

Otto Ungar, Památník Terezín, Inv. Nr.: 2689 ©  Pavel Weisz, Tomas Weisz, Eva Odstrcilova

Ausstellung: "Das Herz so schwer wie Blei" - Kunst und Widerstand im Ghetto Theresienstadt

Eine Ausstellung im Volkskundemuseum Wien mit einem Vermittlungsprogramm für Schulen, einer Einführung für PädagogInnen und einem ZeitzeugInnen-Gespräch.
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Gespräch an einer Berufsschule in Wien

Wie organisiere ich ZeitzeugInnen-Unterrichtsbesuche?

_erinnern.at_ unterstützt im Auftrag des Bildungsministeriums ZeitzeugInnen-Besuche ab der 8. Schulstufe organisatorisch und finanziell. Anfragen bitte an: zeitzeugenbesuch@erinnern.at
mehr lesen »

Prof. Rudolf Gelbard (1930 – 2018) Foto: Christian Michelides CC 4.0

Zeitzeuge und Theresienstadt-Überlebender Rudolf Gelbard in Wien verstorben

„Widerstehe den Anfängen, denn wenn eine Entwicklung sehr weit gediehen ist, muss man sehr viel Mut aufbringen“ - Prof. Rudolf Gelbard (1930 – 2018)
mehr lesen »

SchülerInnen beschäftigen sich mit dem Widerstands- und Desertionsmahnmal.

"Widerstand und Desertion" – neuer Rundgang in Bregenz

Ausgehend vom Widerstands- und Desertionsmahnmal werden in inhaltlicher Verbindung mit weiteren historischen Orten die Themen Widerstand, Verfolgung und Desertion im Rahmen eines zweistündigen ...
mehr lesen »

Rundgang in der Leopoldstadt (Foto: Maria-Theresia Moritz)

Rundgänge für Schulklassen: Leben und Vertreibung

Der zweistündige Rundgang im 2. Bezirk "Leben und Vertreibung der jüdischen Bevölkerung in Wien" wird von VermittlerInnen von _erinnern.at_ betreut und im Rahmen der Wien-Aktion sowie für ...
mehr lesen »

Zwi Nigal im Gespräch mit SchülerInnen in seiner ehemaligen Schule. (Foto: BMBWF)

Gedenken an den Novemberpogrom: Israelische ZeitzeugInnen besuchten Schulen in Wien

Auf Einladung des Bildungsministeriums besuchten mehr als 20 Überlebende des Holocaust aus Israel Schulen in Wien. _erinnern.at_ hat die Schulbesuche organisiert und Materialien zur pädagogischen ...
mehr lesen »

Der Sammelband zu Video-Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus wurde von _erinnern.at_ im Auftrag der Stiftung EVZ herausgegeben.

Neues Buch über ZeitzeugInnen-Video-Interviews: Interactions. Explorations of good practice in educational work with videotaped testimonies of victims of National Socialism

Was ist ein gutes Video-Interview mit ZeitzeugInnen? Welche pädagogischen Möglichkeiten bieten Video-Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus? Was macht eine gute Lernumgebung aus? Und vor ...
mehr lesen »

1840 Erinnerungszeichen sind auf der Karte zu finden.

Digitale Karten der Erinnerung für den Stadtraum Wien

Erstmals wurden alle Wiener Erinnerungsorte, die an die Verbrechen des Nationalsozialismus erinnern, einheitlich dokumentiert und stehen in zwei Online-Karten der Öffentlichkeit zur Verfügung. ...
mehr lesen »

_erinnern.at_ hat in Kooperation mit dem USC Shoah Foundation Institute nun das erste deutschsprachige Lernmodul für IWitness erstellt.

IWitness nun auch für österreichische Schulen

_erinnern.at_ hat seine Kooperation mit dem Shoah Foundation Institute for Visual History and Education der University of Southern California vertieft und bietet nun die erste deutschsprachige ...
mehr lesen »

Wien, 1942: Ein Mann schützt einen Jungen vor der Deportation, indem er ihn jahrelang versteckt – Anna Goldenberg auf Spurensuche über die Rettung ihres Großvaters.

„Warum hat dieser Mann mich gerettet?“ – Anna Goldenbergs bewegendes Buch über ihre Großeltern

Eine Rezension von Martin Krist, _erinnern.at_ Wien. "Versteckte Jahre. Der Mann, der meinen Großvater rettete" von Anna Goldenberg ist im Zsolnay Verlag erschienen.
mehr lesen »

Stories that Move ist eine interaktive Online-Toolbox

Stories that Move

Interaktive digitale Lernressource steht für österreichische Schulen bereit.
mehr lesen »

Die Lernwebsite mit Zeitzeugen ist nun online

Lernwebsite über_leben – ZeitzeugInnen erzählen in Video-Interviews ihre Geschichten

Die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen die noch an österreichische Schulen gehen, erzählen auf der Lerbwebsite über_leben ihre Geschichte und über ihre Erfahrungen während der NS-Zeit. Die ...
mehr lesen »

Martin Krist/ Albert Lichtblau: Nationalsozialismus in Wien. Opfer . Täter . Gegner

Wie kommen die Nationalsozialisten an die Macht? Wie verändert sich dadurch das Leben der Menschen? Wer agiert wie und welche Motive gibt es für die unterschiedlichen Handlungs- und Verhaltensweisen? ...
mehr lesen »

Gute Zeichen

"Gute Zeichen": ein Buch zum Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das Buch "Gute Zeichen" von Elena Strubakis und Christian Angerer bietet Unterrichtsmaterialien zum Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen: didaktisch aufbereitete Ausschnitte aus Iakovos Kambanellis' ...
mehr lesen »

Horst Schreiber (Hg.): 1938. Der Anschluss in den Bezirken Tirols

Zwölf Beiträge analysieren den Aufstieg der NSDAP, NS-Terror und deutschnationale Traditionen einer Grenzstadt, Verfolgung und Rache, Gleichschaltung und Propaganda.
mehr lesen »

Orte und Zeichen der Erinnerung

Neuerscheinung: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark

Heimo Halbrainer, Gerald Lamprecht, Georg Rigerl: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark. Herausgegeben vom Landtag ...
mehr lesen »

Neues Handbuch von ODIHR und der UNESCO zu Bildungsarbeit über Antisemitismus

Wie Antisemitismus durch Bildung vorbeugen? „Addressing Anti-Semitism through Education“ bietet Richtlinien, _erinnern.at_ war an der Entwicklung des Handbuchs beteiligt.
mehr lesen »

alte-neue-heimat.at - Eine Lernwebsite für SchülerInnen

alte-neue-heimat.at - Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden

Zehn ZeitzeugInnen mit Innsbrucker Wurzeln erzählen auf der Lernplattform über ihre Kindheit und Jugend in Österreich vor 1938, über Verfolgung und Vertreibung im Nationalsozialismus, ihre Flucht ...
mehr lesen »

Bis Ende 2017 wird für jedes Jahr seit 1918 jeweils eine Geschichte aus Österreichs Vergangenheit online sein.

100. Jahre Republik: Webprojekt oesterreich1918plus erzählt aus Österreichs Zeitgeschichte

Online-Angebot zum bevorstehenden Erinnerungs- und Gedenkjahr 2018. Eine Lernwebsite für Schulen.
mehr lesen »

Ausstellung: Schicksalsjahr 1938 - NS-Herrschaft im Burgenland

Sonderausstellung im Landesmuseum Burgenland & Österreichisches Jüdisches Museum
mehr lesen »

Vortrag beim Dialogforum Mauthausen 2017

Kitsch und Kunst. Das KZ Mauthausen in der Literatur

Der Germanist Christian Angerer (_erinnern.at_) sprach beim 9. Dialogforum Mauthausen am 18. September 2017 zum Thema "Kitsch und Kunst - Das KZ Mauthausen in der Literatur". Eine Videoaufzeichnung ...
mehr lesen »

Edith Winkler, Wien, Ende der Dreißiger Jahre. (Foto: Jehudith Hübner, Jerusalem)

„Wer ist schuld am Tod von Edith Winkler?“ Völkermord als gesellschaftliche Verantwortung

Unterrichtseinheit für SchülerInnen ab der 8. Schulstufe, basierend auf biographischen Karten, die zur Auseinandersetzung mit Fragen der (Mit)-TäterInnenschaft anregen. Zentrales Ziel ist es, den ...
mehr lesen »

Kombinat Media Gestalteer GmbH