Startseite Österreich

Lern-App "Fliehen vor dem Holocaust"

"Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten" - Eine neue interaktive App für Jugendliche und den Unterricht. Download im Google PlayStore und Appel AppStore.
mehr lesen »

Stories that Move ist eine interaktive Online-Toolbox

Zum Weltflüchtlingstag: Stories that Move

Zum Weltflüchtlingstag, präsentieren wir Videos von unserer Lernwebsite „Stories that Move“. Jugendliche berichten über ihre Erfahrungen.
mehr lesen »

Die Lernwebsite mit Zeitzeugen ist nun online

Lernwebsite über_leben – ZeitzeugInnen erzählen in Video-Interviews ihre Geschichten

Die letzten Zeitzeuginnen und Zeitzeugen die noch an österreichische Schulen gehen, erzählen auf der Lerbwebsite über_leben ihre Geschichte und über ihre Erfahrungen während der NS-Zeit. Die ...
mehr lesen »

Neues Handbuch von ODIHR und der UNESCO zu Bildungsarbeit über Antisemitismus

Wie Antisemitismus durch Bildung vorbeugen? „Addressing Anti-Semitism through Education“ bietet Richtlinien, _erinnern.at_ war an der Entwicklung des Handbuchs beteiligt.
mehr lesen »

SchülerInnen beschäftigen sich mit dem Widerstands- und Desertionsmahnmal.

"Widerstand und Desertion" – neuer Rundgang in Bregenz

Ausgehend vom Widerstands- und Desertionsmahnmal werden in inhaltlicher Verbindung mit weiteren historischen Orten die Themen Widerstand, Verfolgung und Desertion im Rahmen eines zweistündigen ...
mehr lesen »

Marko Feingold am ZeitzeugInnen-Seminar

_erinnern.at_ gratuliert Marko Feingold zum 105. Geburtstag!

Der Holocaustüberlebende Marko Feingold feierte am 28. Mai seinen 105. Geburtstag. Feingold ist noch immer im Rahmen des ZeitzeugInnenprogramms des BMBWF und von _erinnern.at_ aktiv, regelmäßig ...
mehr lesen »

Paul Grünberg besuchte bis ins hohe Alter Schulklassen.

Zeitzeuge Paul Grünberg ist im 95. Lebensjahr in Wien verstorben

„Wir waren im Keller … und haben unten gewartet, was da sein wird. Da haben wir beim Fenster rausgeschaut, in der Früh, da haben wir bei der nächsten … vielleicht 200 Meter … Brücke gesehen, dass die ...
mehr lesen »

Rundgang in der Leopoldstadt (Foto: Maria-Theresia Moritz)

Rundgänge für Schulklassen: Leben und Vertreibung

Der zweistündige Rundgang im 2. Bezirk "Leben und Vertreibung der jüdischen Bevölkerung in Wien" wird von VermittlerInnen von _erinnern.at_ betreut und im Rahmen der Wien-Aktion sowie für ...
mehr lesen »

Ausstellung: Schicksalsjahr 1938 - NS-Herrschaft im Burgenland

Sonderausstellung im Landesmuseum Burgenland & Österreichisches Jüdisches Museum
mehr lesen »

Für viele staatenlose jüdische Flüchtlinge wurde Israel zur neuen Heimat (hier im Bild: Jehudith Huebners israelischer Ausweis)

70 Jahre Israel: Eine neue Heimat für Überlebende des Holocaust aus Österreich.

Viele Überlebende des Holocaust fanden in Israel eine neue Heimat. 13 Überlebende des Holocaust aus Österreich erzählen auf der Lernwebsite neue-heimat-israel.at über Verfolgung und Flucht, ...
mehr lesen »

Ausstellung: Was will der Staat von der Schule? Bildungseinrichtungen zwischen Faschismus und Demokratie

Ein Gedenkprojekt des Landtages Steiermark anlässlich des Österreichischen Gedenktages gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus – 5. Mai auf Initiative von: ...
mehr lesen »

Gute Zeichen

"Gute Zeichen": ein Buch zum Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Das Buch "Gute Zeichen" von Elena Strubakis und Christian Angerer bietet Unterrichtsmaterialien zum Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen: didaktisch aufbereitete Ausschnitte aus Iakovos Kambanellis' ...
mehr lesen »

Juliane Wetzel

Ist die Polemik gegen George Soros antisemitisch?

Nicht nur in Ungarn wird gegen den amerikanischen Investor und Philantropen George Soros polemisiert. Auch in Österreich wird er heftig attackiert. Doch sind diese Attacken antisemitisch? Für die ...
mehr lesen »

Der Sammelband zu Video-Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus wurde von _erinnern.at_ im Auftrag der Stiftung EVZ herausgegeben.

Neues Buch über ZeitzeugInnen-Video-Interviews: Interactions. Explorations of good practice in educational work with videotaped testimonies of victims of National Socialism

Was ist ein gutes Video-Interview mit ZeitzeugInnen? Welche pädagogischen Möglichkeiten bieten Video-Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus? Was macht eine gute Lernumgebung aus? Und vor ...
mehr lesen »

Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeiers Gedenkrede: Die Dinge beim Namen nennen.

Michael Köhlmeier zum "Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus", Freitag 4. Mai 2018: Holocaust-Gedenken bedingt klare Postionen gegen Antisemitismus, ...
mehr lesen »

5-mai.jpg

5. Mai Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Seit 1997 ist der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen der nationale "Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus in Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus".
mehr lesen »

SchülerInnen bei den Recherchen zu Lebensgeschichten.

Projekte der NMS Dornbirn-Markt zum 5. Mai

Zwei Gedenkinitiativen der Neuen Mittelschule Dornbirn-Markt setzten sich anlässlich des 5. Mai mit lokalen Aspekten der NS-Geschichte auseinander.
mehr lesen »

Alois Kaufmann ist im 84. Lebensjahr gestorben.

Zeitzeuge Alois Kaufmann verstorben

Alois Kaufmann überlebte die Kindereuthanasieanstalt „Am Spiegelgrund“ und besuchte als Zeitzeuge Schulen.
mehr lesen »

ZeitzeugInnen-Gespräch an einer Berufsschule in Wien

Wie organisiere ich ZeitzeugInnen-Unterrichtsbesuche?

_erinnern.at_ unterstützt im Auftrag des Bildungsministeriums ZeitzeugInnen-Besuche ab der 8. Schulstufe organisatorisch und finanziell. Anfragen bitte an: office@erinnern.at
mehr lesen »

Bis Ende 2017 wird für jedes Jahr seit 1918 jeweils eine Geschichte aus Österreichs Vergangenheit online sein.

100. Jahre Republik: Webprojekt oesterreich1918plus erzählt aus Österreichs Zeitgeschichte

Online-Angebot zum bevorstehenden Erinnerungs- und Gedenkjahr 2018. Eine Lernwebsite für Schulen.
mehr lesen »

Horst Schreiber (Hg.): 1938. Der Anschluss in den Bezirken Tirols

Zwölf Beiträge analysieren den Aufstieg der NSDAP, NS-Terror und deutschnationale Traditionen einer Grenzstadt, Verfolgung und Rache, Gleichschaltung und Propaganda.
mehr lesen »

Das Gedenkprojekt startet am 19. März.

Gedenkprojekt: Mexikoplatz. Platz der gekreuzten Geschichten.

Im Gedenkjahr 2018 finden am und um den Wiener Mexikoplatz anlässlich Mexikos Protest gegen den „Anschluss“ vor 80 Jahren Veranstaltungen, Ausstellungen, Filmabende und Vermittlungsprogramme statt. ...
mehr lesen »

Orte und Zeichen der Erinnerung

Neuerscheinung: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark

Heimo Halbrainer, Gerald Lamprecht, Georg Rigerl: Orte und Zeichen der Erinnerung. Erinnerungszeichen für die Opfer von Nationalsozialismus und Krieg in der Steiermark. Herausgegeben vom Landtag ...
mehr lesen »

alte-neue-heimat.at - Eine Lernwebsite für SchülerInnen

alte-neue-heimat.at - Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden

Zehn ZeitzeugInnen mit Innsbrucker Wurzeln erzählen auf der Lernplattform über ihre Kindheit und Jugend in Österreich vor 1938, über Verfolgung und Vertreibung im Nationalsozialismus, ihre Flucht ...
mehr lesen »

Neues Buch über Erinnerungskulturen in Kärnten/Koroška

Neues Buch: "Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten"

Erinnerungsgemeinschaften in Kärnten/Koroška. Eine empirische Studie über gegenwärtige Auseinandersetzungen mit dem Nationalsozialismus in Schule und Gesellschaft.
mehr lesen »

Vortrag beim Dialogforum Mauthausen 2017

Kitsch und Kunst. Das KZ Mauthausen in der Literatur

Der Germanist Christian Angerer (_erinnern.at_) sprach beim 9. Dialogforum Mauthausen am 18. September 2017 zum Thema "Kitsch und Kunst - Das KZ Mauthausen in der Literatur". Eine Videoaufzeichnung ...
mehr lesen »

Martin Krist/ Albert Lichtblau: Nationalsozialismus in Wien. Opfer . Täter . Gegner

Wie kommen die Nationalsozialisten an die Macht? Wie verändert sich dadurch das Leben der Menschen? Wer agiert wie und welche Motive gibt es für die unterschiedlichen Handlungs- und Verhaltensweisen? ...
mehr lesen »

Edith Winkler, Wien, Ende der Dreißiger Jahre. (Foto: Jehudith Hübner, Jerusalem)

„Wer ist schuld am Tod von Edith Winkler?“ Völkermord als gesellschaftliche Verantwortung

Unterrichtseinheit für SchülerInnen ab der 8. Schulstufe, basierend auf biographischen Karten, die zur Auseinandersetzung mit Fragen der (Mit)-TäterInnenschaft anregen. Zentrales Ziel ist es, den ...
mehr lesen »

Ari Rath, ehemaliger Chefredakteur der Jerusalem Post, zu Besuch in einer Wiener Schulklasse

ORF 2: Im Kampf gegen das Vergessen. Das Vermächtnis der Holocaust-Überlebenden

Eine Dokumentation aus dem Landesstudio Vorarlberg über ZeitzeugInnen des Nationalsozialismus
mehr lesen »

Jahresbericht 2017

Hier können Sie den Jahresbericht 2017 mit einem Schwerpunktkapitel zur pädagogischen Arbeit mit ZeitzeugInnen online durchblättern oder herunterladen. Die gedruckte Version können Sie mit einem ...
mehr lesen »

Kombinat Media Gestalteer GmbH