Fernlehre: _erinnern.at_ bietet zahlreiche digitale Angebote für Schulen

Aufgrund der Schulschließungen im Sinne der Covid-19-Prävention bietet _erinnern.at_ zahlreiche digitale Lernmaterialen für Schulen an.

_erinnern.at_ unterstützt Schulen und LehrerInnen mit digitalen Lernmaterialien für die Fernlehre aufgrund der CoV-Pandemie. In dieser Zusammenstellung, die laufend aktualisiert wird, stellen wir verschiedene digitale Lernangebote von _erinnern.at_ vor. Diese können ab der 8. Schulstufe im Unterricht „Geschichte und Politische Bildung“ im Distance-Learning eingesetzt werden.

 

Lern-App „Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten“

Lernalter: Ab der 8. Schulstufe / alle Schultypen

Themen: Holocaust & Nationalsozialismus, Flucht & Vertreibung, Antisemitismus

Die App „Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten“ erschließt Jugendlichen über das Medium Film einen Zugang zu historischen Fluchterfahrungen. Sie kann sowohl im Unterricht als auch in der Jugendarbeit oder individuell genutzt werden. Für Lehrpersonen steht ein informatives Handbuch bereit. Die App ermöglicht individuelles Lernen: Die Jugendlichen wählen eine Person aus, vertiefen einzelne sie interessierende Aspekte und erstellen ein persönliches Album ihrer Begegnung. Indem sie diese Ergebnisse jemandem mitteilen und/oder in der Klasse austauschen, lernen sie voneinander. Nach Durcharbeit der App können SchülerInnen ihr „Album“ (ihren Lernerfolg) mit der Lehrperson bzw. mit der ganzen Klasse teilen. Kostenloser Download im Google PlayStore und Apple AppStore sowie der Windows-Version von der Website.

Alle Informationen auf der Website der App: - Link

Trailer zur Lern-App

 

Lernmodule auf IWitness

 

Lernalter: Ab der 8. Schulstufe / alle Schultypen

Themen: Holocaust & Nationalsozialismus, ZeitzeugInnen, Antisemitismus, Rassismus, Verfolgte des Nationalsozialismus, „Anschluss“, Flucht & Vertreibung

 

IWitness ist ein Portal des USC Shoah Foundation Institut und ermöglicht das Lernen mit Video-Interviews. _erinnern.at_ ist Kooperationspartner und hat die ersten deutschsprachigen Lernmodule online gestellt. Auf der kostenlosen Lernwebsite IWitness.usc.edu können SchülerInnen über 1500 Video-Interviews mit ZeitzeugInnen ansehen. Das Angebot richtet sich an die Sekundarstufe I & II sowie an Studierende. Für PädagogInnen bietet IWitness zudem zahlreiche Hilfestellungen für den Unterricht mit ZeitzeugInnen-Videos.

IWitness arbeitet mit virtuellen Klassenzimmern, LehrerInnen können so von der Ferne SchülerInnen in einen virtuellen Klassenraum einladen, Fragen beantworten und Module aufgeben und selbst Module auf der Basis von Video-Interviews mit ZeitzeugInnen entwickeln.

Zwei Module: _erinnern.at_ bietet zwei Module an, über den „Anschluss“ und über Antisemitismus.

Über IWitness: - Link

 

Lernwebsites: ZeitzeugInnen erzählen in Video-Interviews ihre Geschichten

 

Lernalter: Ab der 8. Schulstufe / Teils nur für Sek. II

Themen: Holocaust & Nationalsozialismus, ZeitzeugInnen, Antisemitismus, Rassismus, Verfolgte des Nationalsozialismus, „Anschluss“, Flucht & Vertreibung, NS-„Euthanasie“, Konzentrationslager

_erinnern.at_ hat in den letzten Jahren mehrere Lern- und Archiv-Websites mit Video-Interviews mit ZeitzeugInnen erstellt. Diese eignen sich für das Distance-Learning. Die Websites bieten auch Lernmodule für Schulen. Bitte kommunizieren Sie unbedingt mit Ihren SchülerInnen nach Sichtung der Video-Interviews. Das ist wichtig, um Fragen zu klären, aber vor allem um ihnen die Möglichkeit  zu geben, in dieser Form über ihre Gedanken und Gefühle zu "sprechen". Dies kann über die diversen Internetkonferenztools (Zoom, Skype …) oder per E-Mail passieren. Allgemeines zur pädagogischen Arbeit mit Video-Interviews: - Link

 

Zur Website über_leben

Sieben österreichische ZeitzeugInnen sprechen in Video-Interviews darüber, wie sie trotz widrigster Bedingungen die NS-Zeit überleben konnten. Mit mehreren Lernmodulen

Link

 

Lernwebsite alte-neue-heimat.at

Lernwebsite mit ZeitzeugInnen-Interviews mit Tiroler Jüdinnen und Juden inkl. Lernmodule.

Link

 

Lernwebsite Neue Heimat Israel

13 Überlebende des Holocaust aus Österreich erzählen über Verfolgung und Flucht sowie über ihr Leben in der neuen Heimat Israel. Viele Lernmodule.

Link

 

Weiter_erzählen

Im Online-Interviewarchiv weiter_erzählen befinden sich derzeit 155 Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus. Ziel des freizugänglichen Archives ist es, Video-Interviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus, die einen Bezug zu Österreich haben, auf einer Plattform für Schule und die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Recherchebeispiele für die Schule: - Link

Zum Online-Archiv: Link

 

Stories that Move

Stories that Move ist eine Online-Toolbox gegen Diskriminierung. Diese interaktive und kostenlose Website bietet fünf Module, mit denen sich junge Menschen zu den Auswirkungen von Hassrede, Ausgrenzung, Antisemitismus, Rassismus und anderen Diskriminierungsformen auseinandersetzen können.

Link

 

 

Weitere Lernmaterialien, die digital verfügbar sind

 

„Wer ist schuld am Tod von Edith Winkler?“

Unterrichtseinheit mit 41 biographischen Karten (PDFs) für SchülerInnen ab der 8. Schulstufe, basierend auf biographischen Karten, die zur Auseinandersetzung mit Fragen der (Mit)-TäterInnenschaft anregen.

Link

 

Fluchtpunkte. Bewegte Lebensgeschichten zwischen Europa und Nahost.

Ein Lernmaterial von _erinnern.at_ über die Verflechtung der Geschichte Europas mit der des Nahen Osten. Anhand von sieben Lebensgeschichten werden die Themen Antisemitismus, Rassismus, Flucht und Migration, Holocaust und Nahostkonflikt behandelt. Anregungen und Hinweise zur Verwendung des Materials in der Fernlehre: - Link

Link

 

Romasintigenocide.eu

Europäische Lernwebsite über den Genozid an den Roma und Sinti. Ist in elf Sprachen verfügbar.

Link

 

Ab Montag, 16.3.2020, wird der Unterricht für Schulen in Österreich ausgesetzt. Der Lehrbetrieb soll weitestgehend auf Distance-Learning umgestellt werden. Alle Informationen - Link

Zahlreiche digitale Angebote für Schulen. Hier im Bild: LehrerInnen auf einer Fortbildung zur Arbeit mit IWitness.
Zahlreiche digitale Angebote für Schulen. Hier im Bild: LehrerInnen auf einer Fortbildung zur Arbeit mit IWitness.
Die App „Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten“ erschließt Jugendlichen über das Medium Film einen Zugang zu historischen Fluchterfahrungen
Die App „Fliehen vor dem Holocaust. Meine Begegnung mit Geflüchteten“ erschließt Jugendlichen über das Medium Film einen Zugang zu historischen Fluchterfahrungen
IWitness: _erinnern.at_ bietet zwei Module an, über den „Anschluss“ und über Antisemitismus.
IWitness: _erinnern.at_ bietet zwei Module an, über den „Anschluss“ und über Antisemitismus.
Diese Lernplattform wurde für den Schulgebrauch entwickelt. Die Video-Interviews für die Schule in zwei Längen geschnitten (kurzes Videoporträt & 25-minütige Interview).
Diese Lernplattform wurde für den Schulgebrauch entwickelt. Die Video-Interviews für die Schule in zwei Längen geschnitten (kurzes Videoporträt & 25-minütige Interview).
Im Online-Interviewarchiv weiter_erzählen befinden sich derzeit 155 Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus.
Im Online-Interviewarchiv weiter_erzählen befinden sich derzeit 155 Video- und Audiointerviews mit Verfolgten des Nationalsozialismus.
Kombinat Media Gestalteer GmbH