Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Bundesländer / Salzburg / Termine / Vortrag: Hartheim, Sobibór und Josef Vallaster – Eine Kriegerdenkmaldebatte als Folge einer Konfrontation mit der NS-Vergangenheit

Vortrag: Hartheim, Sobibór und Josef Vallaster – Eine Kriegerdenkmaldebatte als Folge einer Konfrontation mit der NS-Vergangenheit

06.11.2018  |  18:00  -  20:00   |  

Ein Vortrag von Antonia Winsauer

Mittelpunkt dieses Vortrags bilden die Debatte um das 1967 in der Gemeinde Silbertal (Montafon/Vorarlberg) errichtete Kriegerdenkmal und die damit verbundenen Veränderungen innerhalb der dörflichen Erinnerungskultur.
2007 legte ein Zeitungsbericht offen, dass Josef Vallaster, der bis dahin auf dem Kriegerdenkmal als Gefallener angeführt war, in die Errichtung und in den Betrieb der NS-Tötungsanstalt Schloss Hartheim involviert gewesen war und auch eine Schlüsselposition bei der “Aktion Reinhardt” innegehabt hatte.
In diesem Vortrag wird auf die Entwicklungen innerhalb der Kriegerdenkmaldebatte von 2007 bis 2010, die Rolle der Gemeinde- und Landespolitik, der Medien sowie der Initiative “Geschichtswerkstatt” eingegangen, und er beschäftigt sich auch mit den Konsequenzen der Neukontextualisierung des Gedenkens in Silbertal.

 

6.11.2018

18:00 Uhr

ÖH Frei:raum (Kaigasse 17)

Eintritt frei!

 

Eine Veranstaltung von

Erinnern.at, der FV KGW und der STV Doktorat KGW.

Bild einer Gedenkveranstaltung
Bild einer Gedenkveranstaltung
Kombinat Media Gestalteer GmbH