Buchpräsentation Gaismair-Jahrbuch 2018

15.11.2017, 19 Uhr 30 - Buchhandlung Haymon, Sparkassenplatz Innsbruck: Auch im aktuellen Jahrbuch finden sich Beiträge zum Nationalsozialismus in Tirol.
15.11.2017  |  19:30  -  21:00   |  

Schwerpunkte des aktuellen Jahrbuches:

 

  • Globalisierte Demokratie
  • Heimat
  • Armut – Soziale Ausgrenzung – Migration
  • 1918 / 1938
  • Literatur

 

Wie immer stellen wir Euch/Ihnen die Schwerpunkte des Jahrbuches vor. Außerdem sind zur Buchpräsentation AutorInnen geladen:

 

Meinrad Ziegler präsentiert den Schwerpunkt: Die Perspektive einer globalisierten Demokratie? Enttäuschte Hoffnungen.

Alexandra Weiss spricht mit Wolfgang Meixner über den Begriff der Heimat und stellt ihren Beitrag zur Jugendkultur in den 1950er- und 1960er-Jahren vor.

Ekkehard Hey-Ehrl und Harald Stockhammer stellen ihr Alphabet des Zusammenbruchs vor.

Christoph W. Bauer präsentiert die Beiträge des literarischen Schwerpunktes.

Im Anschluss an die Präsentation lädt Sie der Studienverlag zu einem kleinen Umtrunk ein.

Die Beiträge zum Nationalsozialismus:

Friedrich Stepanek: „In den Reihen der staatserhaltenden Partei“. Anpassungsstrategien öffentlicher Bediensteter am Beispiel der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Hall in Tirol nach dem „Anschluss“ 1938

Horst Schreiber: An Politik nie interessiert! Vom kleinen Nutzen der NS-Zeit für ein unbedeutendes Rädchen in der Gestapo

Michael Guggenberger: „Wenn er kaputt geht ist’s auch gleich!“ – Hugo Schindler als Opfer des Innsbrucker Novemberpogroms

LESEPROBE

Kombinat Media Gestalteer GmbH