Projekt Sparkling Science: "Sag mir, wo die Juden sind"

Projekt Sparkling Science: "Sag mir, wo die Juden sind". Beispiel: St. Pölten. Migration und Gegenwart, Vertreibung und Gedächtnis. Projektverantwortliche: Prof. Haider, Prof. Hengstberger und Prof. Huber. Bundesgymnasium u Bundesrealgymnasium, Spratzern , Josefstr 84, 3100 Sankt Pölten.

Weiterr Infos: http://www.bgstpoelten.ac.at/aktuelles/projekte/schuljahr-201112/sparkling-science/projektphase-2.html

 

 

Im Rahmen des Sparkling-Science-Projekts „Sag mir, wo die Juden sind“ lernten die Schüler/-innen der 7GN (mit Prof. Haider) und der 7N1 (mit Prof. Hengstberger und Prof. Huber) am 19. und 20. 9.2011 in der NÖ Landesbibliothek Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens kennen. Dr. Wolfgang Gasser und Mag. Iris Palenik, Wissenschaftler vom Institut für jüdische Geschichte Österreichs (INJOEST), zeigten in Impulsreferaten, worauf bei der Beschäftigung mit biographischen Quellen zu achten ist. Nach Einblicken in die Benutzung der Landesbibliothek sowie in die Bestände des Landesarchivs beantworteten die Schüler/-innen in Gruppenarbeit Fragen zu bisher unveröffentlichten Biographien jüdischer Emigrantinnen und Emigranten aus St. Pölten. Den Abschluss des Workshoptages bildeten Lerneinheiten in der Synagoge sowie in der Innenstadt, wo sie Spuren des jüdischen St. Pölten folgten.

SchülerInnen in der Landesbibliothek
SchülerInnen in der Landesbibliothek
Kombinat Media Gestalteer GmbH