Anmeldung für Fortbildungsseminare an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich

Im Schuljahr 2019/20 bietet die Pädagogische Hochschule OÖ in Kooperation mit _erinnern.at_ Fortbildungsseminare für LehrerInnen an. Anmeldefrist für die Seminare der Sommerfortbildung: 31. Mai 2019. Anmeldefrist für BHS/BHMS-LehrerInnen: 31. Mai 2019. Anmeldefrist für APS/AHS-LehrerInnen: Ende September 2019.

 

Gasmorde im KZ Mauthausen: die Geschichte und ihre rechtsextreme Leugnung. Themenrundgang an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Sommerfortbildung: 6. September 2019, 9.30-12.30 Uhr, KZ-Gedenkstätte Mauthausen

In der Gaskammer des KZ Mauthausen wurden zwischen 1942 und 1945 Tausende Menschen mit Zyklon B ermordet. Kurz vor der Befreiung des Lagers versuchte die SS die Spuren der Verbrechen zu verwischen. Auf dem Rundgang wird die Geschichte der Gasmorde im KZ Mauthausen erzählt. Besonderes Augenmerk gilt dabei den revisionistischen Versuchen, die Morde durch Giftgas im Nationalsozialismus und im KZ Mauthausen zu leugnen.
Referent: Christian Angerer

Jugend und Schule in der NS-Zeit

Sommerfortbildung: 16. September 2019, 14.00-17.15 Uhr, PH OÖ

Wie funktionierte „Erziehung“ im Nationalsozialismus? Wie wurden die Jugendlichen für den NS-Staat begeistert, wie veränderte sich die Schule, was geschah mit den jüdischen SchülerInnen? Diesen und anderen Fragen wird, mit einem Schwerpunkt auf OÖ, im Seminar nachgegangen. Die TeilnehmerInnen erhalten didaktisch aufbereitete, kompetenzorientierte Unterrichtsunterlagen.
Referent: Martin Krist

NS-ZeitzeugInnen im Unterricht

23. Oktober 2019, 9.00-17.15 Uhr, PH OÖ

Begegnungen mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen der NS-Zeit machen auf SchülerInnen oft einen tiefen Eindruck. Allerdings ist eine gute Vor- und Nachbereitung des Gespräches dazu notwendig. Im Seminar erzählt eine Zeitzeugin über die Verfolgung im Nationalsozialismus und über die Zeit danach. Die Eindrücke werden besprochen und Unterrichtsmaterialien von erinnern.at zur Vor- und Nachbereitung vorgestellt.
Referentinnen: Maria Ecker-Angerer, Gertraud Fletzberger

„Stories that move“: historisches Lernen online

13. November 2019, 14.00-18.00 Uhr, PH OÖ

Die interaktive Lernplattform "Stories that Move" bietet fünf Module, in denen sich junge Menschen mit verschiedenen Diskriminierungsformen (z.B. Rassismus, Antisemitismus) auseinandersetzen können. Im Mittelpunkt des Lernmaterials stehen kurze Videos, in denen Jugendliche von ihren Erfahrungen berichten. Nach der Präsentation der Website werden Einsatzmöglichkeiten im Unterricht vorgestellt.
Referentin: Friederike Haller
 

Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kombinat Media Gestalteer GmbH