Fortbildungsseminare 2018/19 an der PH Oberösterreich

Im Schuljahr 2018/19 bietet _erinnern.at_ in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule OÖ Fortbildungsseminare für LehrerInnen an. Die Anmeldung ist bis 27. September 2018 möglich.

Ein Klick auf den Seminartitel in dieser Übersicht führt direkt zur Anmeldeseite.

Zeitzeuginnengespräch mit Lucia Heilmann und Maria Ecker-Angerer

17. Oktober 2018, 17.30-19.30 Uhr (im Anschluss an die Stadtwanderung, Ort wird noch bekannt gegeben)

Lucia Heilmann, 1929 als Kind jüdischer Eltern geboren, erlebte den "Anschluss" 1938 in Wien. Im Jahr darauf wurde sie mit ihrer Mutter aus der Wohnung vertrieben und in eine jüdische Sammelwohnung eingewiesen, um auf die Deportation zu warten. Doch Reinhold Duschka, ein Freund ihres Vaters, versteckte beide in seiner Werkstätte in Mariahilf und schließlich in einem Kellerabteil.

NS-ZeitzeugInnen im Unterricht

24. Oktober 2018, 9.00-17.00 Uhr, PH OÖ

Nur noch wenige ZeitzeugInnen der NS-Zeit können an Schulen über ihre Erfahrungen berichten. Solche Begegnungen machen auf SchülerInnen oft einen tiefen Eindruck. Eine gute Vor- und Nachbereitung des ZeitzeugInnen-Gespräches ist dazu notwendig. Im Seminar erzählt ein Zeitzeuge/eine Zeitzeugin aus seinem/ihrem Leben, besonders auch über das Jahr 1938. Die Eindrücke werden besprochen und Unterrichtsmaterialien von erinnern.at zur Vor- und Nachbereitung vorgestellt.
ReferentInnen: Maria Ecker-Angerer, Zeitzeuge/Zeitzeugin

Rechtsextremismus als pädagogische Herausforderung

19. November 2018, 14.00-18.00 Uhr, PH OÖ

Rechtsextremismus wirkt zunehmend in den Schulalltag hinein: als Thema für den Unterricht und als Frage des Umgangs mit betroffenen Jugendlichen. Das Seminar beleuchtet rechtsextreme Erscheinungsformen (z.B. Burschenschaften und Identitäre) und Angebote (z.B. Gemeinschaftsversprechen) und vermittelt pädagogische Strategien im Umgang mit Rechtsextremismus. Zielgruppe: LehrerInnen aller Unterrichtsgegenstände.
Referent: Andreas Peham

Stories that move - Toolbox gegen Diskriminierung

18. März 2019, 14.00-17.30 Uhr, PH OÖ

„Stories that Move“ bietet Lernenden (zwischen 14 und 17 Jahren) aktuelle sowie historische biografische Zugänge zu Themen wie Antisemitismus, Rassismus, Diskriminierung und Antiziganismus. Die Toolbox baut auf Videointerviews mit Jugendlichen aus ganz Europa auf, die über ihre Erfahrungen sprechen. In fünf Modulen, die online und offline zu bearbeiten sind, sollen die Schüler/innen zu kritischer Reflexion angeregt und sich eigener Handlungsspielräume bewusst werden.
ReferentInnen: Johannes Bleil, Friederike Haller


Pädagogische Hochschule OÖ
Pädagogische Hochschule OÖ
Kombinat Media Gestalteer GmbH