Yariv Lapid neuer Leiter der Vermittlung in der Gedenkstätte Mauthausen.

Am 18. Juni 2007 stellte Innenminister Platter Yariv Lapid als Leiter der Vermittlung vor.

Yariv Lapid arbeitete bis vor kurzem in der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem und war von Beginn an bei der Entwicklung von _erinnern.at_ dabei. Er ist mit den Gegebenheiten an der Gedenkstätte Mauthausen vertraut, war er doch dort für zahlreiche Seminare mitverantwortlich. Auch ist er Mitglied der Steuerungsgruppe zur Entwicklung der Vermittlung an der Gedenkstätte. Er übernimmt die Aufgabe zum Aufbau einer Vermittlungsabteilung und zur Weiterentwicklung des Vermittlungsangebots.

Vermittlung (und Kommunikation) an der Gedenkstätte Mauthausen sollen grundsätzlich inhaltlich wie auch organisatorisch verbessert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde vom Innenministerium auf Vorschlag des Internationalen Forums Mauthausen ein von Werner Dreier 2004 entwickeltes Konzept akzeptiert, das einen Organisations-, Inhalts- und auch Personalentwicklungsprozess zum Inhalt hat.

Yariv Lapid, Wien 18.6.2007
Yariv Lapid, Wien 18.6.2007
Kombinat Media Gestalteer GmbH