Vortragsabend: „Antifaschismus im Bodenseeraum“

Vortragsabend „Antifaschismus im Bodenseeraum“ am Mittwoch, 12.02.2020, 18:30 Uhr, im Kleinen Vinomnasaal in Rankweil. Eine Veranstaltung der "Johann-August-Malin-Gesellschaft - Historischer Verein für Vorarlberg".
12.02.2020  |  18:30  -  20:00   |  

Die sozialdemokratische und kommunistische Bewegung gedenkt am 12. Februar alljährlich der Opfer der Februarkämpfe 1934 und will dabei gleichzeitig an jene Männer und Frauen erinnern, die von 1933 bis 1945 ihr Leben im Kampf gegen den Faschismus und Nationalsozialismus riskierten und häufig verloren.

 

Im Bodenseeraum wurde Widerstand oftmals grenzüberschreitend geleistet, weswegen die Johann-August-Malin-Gesellschaft zur diesjährigen Gedenkveranstaltung Referenten aus den Bodensee-Anrainerstaaten eingeladen hat. Die Historiker werden über den antifaschistischen Widerstand in ihrem jeweiligen Heimatland referieren.


Die Referenten

Ralph Hug (St. Gallen) wird über die Schweizer Spanienkämpfer und das illegale Transportnetz referieren, welches die Spanienfreiwilligen aus Ost- und Südosteuropa  nach Spanien brachte.

Karl Schweizer (Lindau) wird über einige Widerstands- und Fluchtbeispiele aus dem Raum Lindau sprechen und dabei den Fokus auf die grenzüberschreitenden Merkmale legen.

Severin Holzknecht (Schwarzach) wird über den sozialdemokratischen und kommunistischen Widerstand gegen Austrofaschismus und Nationalsozialismus zwischen 1934 und 1945 in Vorarlberg berichten.

Kombinat Media Gestalteer GmbH