Webinar am 27. Jänner: „Auschwitz gedenken – Auschwitz unterrichten“

Anlässlich des Internationalen Holocaust Gedenktages am 27.01.2022 präsentiert _erinnern.at_ (seit 1.1.2022 beim OeAD) Lernmaterialien zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und der dortigen neuen österreichischen Länderausstellung.

Am 27. Jänner 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der sowjetischen Armee befreit. Einem Beschluss der UN Generalversammlung folgend wird seit 2005 weltweit an diesem Tag an die Opfer des Holocaust erinnert.

„Auschwitz“ und damit die Ermordung von Millionen Menschen durch die Nationalsozialisten im Schulunterricht zu behandeln, ist per se keine leichte Aufgabe. Noch größer ist die Herausforderung mit SchülerInnen eine Studienfahrt an die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau zu realisieren. Um Lehrerinnen und Lehrern bei diesem Vorhaben zu unterstützen und eine solche Fahrt planvoll und zielführend in ihren Unterricht zu integrieren, hat _erinnern.at_ im Auftrag des BMBWF und in Kooperation mit dem Österreichischen Nationalfonds Lernmaterialien erstellt.

Die insgesamt sieben Lernmodule zur Vor- und Nachbereitung des Gedenkstättenbesuchs schließen inhaltlich an die neue österreichische Länderausstellung an der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau an. Sie bieten Anknüpfungspunkte zu den Fächern Geschichte und Politische Bildung, aber auch Deutsch, Religion, Bildnerische Erziehung und Musik ab der 10. Schulstufe. Für einen erleichterten Umgang mit Emotionen ergänzen flexibel einsetzbare Arbeitsimpulse die Unterrichtsmaterialien. Schließlich rundet ein Begleitheft das Materialset ab: Hierin bekommen PädagogInnen Impulse für den Einsatz des Materials, die Planung der Exkursion sowie die Möglichkeit der Reflexion des eigenen fachlichen wie persönlichen Zugangs.

Neben der Vorstellung des Materials und dessen Einsatzmöglichkeiten setzt das Webinar einen Fokus auf die konkrete pädagogische Praxis: Wie lässt sich „Auschwitz“ unterrichten?

Zeit: 27.01.2022 | 17:00-19:00 Uhr
Ort: Online via Zoom und Facebook-Livestream, keine Anmeldung notwendig

Zoom-Link zur Teilnahme: https://zoom.us/j/93960029937

Das Webinar-Programm:

1. Begrüßung und Einführung

  • Begrüßung durch Jakob Calice, Geschäftsführer OeAD und Martina Maschke, Abteilungsleiterin BMBWF
  • Grußbotschaft Bildungsminister Martin Polaschek (tbc)
  • Grußbotschaft Oskar Deutsch, IKG-Präsident
  • Grußbotschaft Hannah Lessing, Generalsekretärin des Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus

2. Die neuen Lernmaterialien von _erinnern.at_

  • Die neue österreichische Ausstellung an der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau
    Albert Lichtblau / Hannes Sulzenbacher, Kuratoren der Ausstellung
  • Das neue Materialset von _erinnern.at_ – Jennifer Barton, _erinnern.at_ | OeAD
  • Ein Lernmodul im Fokus: "Alltag und Überlebensstrategien" im KZ Auschwitz-Birkenau – Modulersteller Peter Larndorfer, _erinnern.at_ Wien |OeAD

3. „Auschwitz unterrichten“ – Moderiertes Gespräch zur pädagogischen Praxis mit:

  • Peter Larndorfer, Berufsschullehrer, Netzwerk-Koordinator _erinnern.at_ Wien | OeAD
  • Christian Angerer, Gedenkstätte Mauthausen, Netzwerk-Koordinator _erinnern.at_ Oberösterreich | OeAD
  • Karoline Bankosegger, Lehrerin am Akademischen Gymnasium Salzburg
  • Elisabeth Lackner, Lehrerin an der HAK Eisenstadt

Gesamtmoderation: Patrick Siegele, Leiter des Bereichs Holocaust-Education | OeAD

Erstellt am 2021-12-20T20:07:57+01:00, zuletzt geändert 2022-01-18T12:18:23+01:00