Holocaust- Education in der Volksschule

Hier finden Sie didaktisch- methodische Überlegungen und Hinweise für Unterrichtsmaterialien und -empfehlungen zur Bearbeitung des Themas Nationalsozialismus und Holocaust in der Volksschule. Die Liste von (Bilder-) büchern mit den dazugehörigen Rezensionen befindet sich im Aufbau und wird ständig ergänzt. Anregungen und Empfehlungen Ihrerseits sind herzlich willkommen!!

Holocaust - ein Thema für die Volksschule?

Seit Mitte der 1990er Jahre existiert eine wissenschaftliche Debatte über die Eignung des Themas „Holocaust“ für den Grundschulbereich, die allmählich auch in Österreich aufgenommen wird. Vor allem werden die emotionalen und kognitiven Voraussetzungen der Kinder in dieser Altersstufe diskutiert. In den letzten Jahren finden sich verschiedene theoretische Positionierungen, die sich der Diskussion aus ihren jeweiligen (fach-) wissenschaftlichen Verankerungen heraus nähern und theoretische Fragen erörtern.

Michail Krausnick, Lukas Ruegenberg: Elses Geschichte. Ein Mädchen überlebt Auschwitz; Patmos Verlag, Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2007; 72 S.

"Elses Geschichte" basiert auf dem Schicksal der damals 8-jährigen Else Schmidt. Ihren Hamburger Pflegeeltern entrissen, wird sie in das Konzentrationslager Auschwitz verschleppt. Als "Zigeunerkind" erfasst und abgestempelt, ist sie der Rassenpolitik der Nationalsozialisten schutzlos ausgeliefert. Nur dem couragierten Kampf ihres Pflegevaters Emil Matulat ist es zu verdanken, dass Else der Mordmaschinerie im letzten Moment entkommen kann.(http://www.elses-geschichte.de/)

Tomi Ungerer: Otto Autobiographie eines Teddybären; Deutsch von Anna Cramer-Klett; Diogenes Verlag, Zürich 1999; 36 S

Inhalt (KLAPPENTEXT): Teddybär Otto erzählt hier die Geschichte seines ungewöhnlichen Bärenlebens. Eines Tages gerät er in die Hände von David, einem jüdischen Jungen, irgendwo in einer deutschen Stadt. Zusammen mit seinem besten Freund Oskar versucht David, dem Bären das Schreiben beizubringen. Während die Jungen glücklich mit dem Bären spielen, wird die Idylle von den politischen Veränderungen jäh zerbrochen.

Unterrichtsbeispiele zum Thema Nationalsozialismus und Holocaust an Österreichs Volksschulen

In den letzten Jahren ist ein Ansteigen an Unterrichtsprojekten zum Thema Nationalsozialismus und Holocaust an Österreichs Volksschulen zu bemerken- nicht zuletzt durch die Teilnahme einiger KollegInnen an den, vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (www.erinnern.at) organisierten und finanzierten Fortbildungsseminaren in Yad Vashem und an heimischen Pädagogischen Hochschulen. In der Folge kann nur ein exemplarischer Auszug von Projekten vorgestellt werden. Es ist anzunehmen, dass es noch eine Reihe an ähnlichen Unterrichtsbeispielen an Österreichs Volksschulen gibt, die der Autorin leider nicht bekannt sind. Anzumerken ist, dass bei einigen Projekten soziale, bei den meisten aber auch politisch- historische Aspekte im Vordergrund standen.