Neues Unterrichtsmedium: Film „Stalag XVIII C Markt Pongau“

Diesese Doku-Drama ist als ideale Form der Vermittlung historischer Inhalte für 10- bis 14-jährige Schüler und Schülerinnen geeignet

Der Bildungsfilm beleuchtet die Geschehnisse in St. Johann i. Pg. zur Zeit des Nationalsozialismus 1938 bis 1945. Der Film zeigt Kriegspropaganda, Zwangsarbeit und die menschenunwürdige Behandlung der sowjetischen Kriegsgefangenen durch das nationalsozialistische Regime im Kriegsgefangenenlager STALAG XVIII C „Markt Pongau“. Im Doku-Drama wird die Geschichte des Bergbauernjungen Anderl und dessen Familie, die den geflohenen russischen Kriegsgefangenen Jurij auf ihrem Hof aufnimmt, nacherlebbar dargestellt. Rein dokumentarische Inserts, sowie Interviews mit Zeitzeugen und dem Historiker Mag. Michael Mooslechner geben Aufschluss über die realen Ereignisse.

(Produktion: Aktion Film, im Auftag von Land Salzburg)

Land Salzburg, Referat 2/04 - Erwachsenenbildung und Bildungsmedien Schießstattstraße 2; Postfach 527, A-5010 Salzburg

Tel: +43 (0)662 8042-5612

Informationen zur Gedenkstätte: - link

Online-Broschüre zur Gedenkstätte von Michael Mooslechner: - link

 

 

Kategorisierung

Stichworte
Bildung Filme/Videos/Medien Zwangsarbeit ZeitzeugInnen
Region/Bundesland
Salzburg
Erstellt am 2009-10-16T15:14:03+01:00, zuletzt geändert 2020-07-09T08:23:23+01:00