Ausstellung: "Marko Zink M 48° 15' 24.13'' N, 14° 30' 6.31'' E Mauthausen – Die Tilgung von Erinnerung"

Neue Ausstellung im vorarlberg museum. Zusätzlich zur Fotoausstellung von Marko Zink haben BesucherInnen die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinander zu setzen. Eine Auswahl an Lernmaterialien rundet das Konzept ab.
  • Wann 16.12.2022 bis 16.04.2023 (Europe/Vienna / UTC100)
  • Bundesland Vorarlberg
  • Wo vorarlberg museum, Kornmarktplatz 1, 6900 Bregenz
  • Name des Kontakts
  • Web Externe Webseite besuchen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Mit dem Medium der analogen Fotografie nähert sich der aus Vorarlberg stammende und in Wien lebende Künstler Marko Zink (geb. 1975) dem Grauen des Holocaust an. Motiv ist Mauthausen – Ort und Synonym für die Auslöschung zehntausender Menschen.

Die verwendeten Filme stanzt, kocht oder behandelt er mit Chlor und Tintentod, bevor sie belichtet werden. Dadurch wirken die Fotografien wie historische Fundstücke und künden von der Auslöschung des Menschen ebenso wie von der Tilgung von Erinnerung. Zink reflektiert den Wandel vom Tatort zur Gedenkstätte und betreibt damit eine vielschichtige, kontextualisierte Spurensuche.

BesucherInnen erwartet neben der Fotoausstellung von Marko Zink auch die Möglichkeit zur Beschäftigung mit der Geschichte des Nationalsozialismus in Österreich und Vorarlberg im Speziellen – unter anderem mit digitalen Lernmedien und Materialien von _erinnern.at_.

Angebot für Schulklassen:

Im Zusammenhang mit der Ausstellung "Marko Zink, M 48° 15′ 24.13″ N, 14° 30′ 6.31″ E, Mauthausen – Die Tilgung von Erinnerung" ist ein Themenraum zum Verweilen, Erforschen und Erinnern entstanden. Hier können 20–25 SchülerInnen an verschiedenen Stationen Podcasts hören, auf Websites recherchieren und Videos ansehen. Gut 35 Graphic Novels laden ein, sich in das Themenfeld einzulesen. Zeichen- und Schreibmaterial stehen für kreatives Arbeiten bereit.

- Links zu Websites, Videos, Podcasts, Apps ...

- Graphic Novels (Literaturliste und Video)

- Zeichen- und Schreibvorlagen, Arbeitsmaterial

Für die Vorbereitung des Museumsbesuchs mit einer Klasse stehen die Kuratorinnen ab dem 3. Jänner jeden Dienstag von 16:00 bis 17:00 Uhr in der Ausstellung zur Verfügung.

Es wird um Anmeldung von Schulgruppen unter +43 5574 46050 519 oder kulturvermittlung@vorarlbergmuseum.at gebeten.

Weitere Informationen zur Ausstellung bietet die Website des vorarlberg museums.