Erinnerungskulturen - Radiokolleg Ö1 (August 2010)

Wozu erinnern? Wie erinnern? Gestaltung: Judith Brandner

Wie an wen wo erinnert wird, spiegelt den Zeitgeist wider und ist Ausdruck des jeweiligen politischen Systems. Das zeigte die Diskussion um die Nutzung des Flakturms im Arenberg in Wien (Datenspeicher oder NS-Gedenkstätte?). Mit der Affäre Waldheim Mitte der 1980er Jahre setzte ein Erinnerungsboom an die NS-Zeit ein. Gedenken und Gedächtnisorte gibt es freilich schon länger: unmittelbar nach 1945 wurde vor allem der Rolle von Österreicher/innen im Widerstand gedacht. Die Erinnerung an die Opfer erfolgte erst ab der Waldheim-Affäre (u. a. durch das Hrdlicka-Denkmal gegen Krieg und Faschismus, das Holocaustdenkmal von Rachel Witheread auf dem Judenplatz oder das Vermittlungsprojekt des BMUKK www.erinnern.at). - link

 

Sendetermine: 

 

Erinnerungskulturen (1): Ö1, Montag 16. August 2010, 09:05 - download

Erinnerungskulturen (2): Ö1, Dienstag, 17. August 2010, 09:05 -  download

Erinnerungskulturen (3): Ö1, Mittwoch, 18. August 2010, 09:05 - download

Erinnerungskulturen (4): Ö1, Donnerstag, 19. August 2010, 09:05 - download

 

Kategorisierung

Stichworte
Erinnerungskultur Filme/Videos/Medien
Region/Bundesland
Wien