Geschichte in Geschichten: „Tschuldigung?! – Ausstellungsgespräch zu James T. Hong: Apologies“

Eine Fortbildung für LehrerInnen, PädagogInnen und Interessierte. Veranstaltungsreihe "Geschichte in Geschichten" ist eine Kooperation von _erinnern.at_ mit dem Jüdischen Museum Wien; die Veranstaltung gilt als Fortbildung für LehrerInnen.
  • Wann 28.11.2022 von 16:00 bis 17:30 (Europe/Vienna / UTC100)
  • Bundesland Wien
  • Wo Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

In der Videoarbeit von James T. Hong entschuldigen sich Männer und Frauen als Staatsoberhäupter und politische Entscheidungsträger:innen für staatlich angeordnete oder sanktionierte Verbrechen, die nach 1945 geschehen sind.


Nachdem die Schüler*innen einige Minuten „Apologies“ gehört und gesehen haben, suchen sie in der Dauerausstellung „Unsere Stadt!“ nach österreichischen und Wiener Politker:innen, die sich nicht oder spät entschuldigt haben. Mit Hilfe von Portraitfotos vieler Herren und einer Dame finden wir gemeinsam die Stationen und Objekte in der Ausstellung, die an Ereignisse erinnern, für die man sich nicht entschuldigt hat. Die jungen Gäste kombinieren die vermittelten historischen Daten mit der Phantasie und erfinden einen Satz der Entschuldung, den sie ablesen, freisprechen, singen, langsam
oder schnell sagen und dabei sitzen, stehen, knien oder performen.


Das Vermittlungsprogramm eignet sich für Schüler:innen ab der Mittelstufe und Lehrausgänge in den Fächern Geschichte und Politische Bildung.
 
Infos zur Ausstellung https://www.jmw.at/ausstellungen/apologies Eine Veranstaltung des Jüdischen Museums Wien in Kooperation mit _erinnern.at_


Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Tel.: +43 1 535 04 31-1537, - 1538 oder E-Mail: tours@jmw.at
Bitte geben Sie die vollständigen Namen aller teilnehmenden Personen sowie eine Kontaktmöglichkeit an!
Diese Veranstaltung findet unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Covid-19 Vorschriften statt.

Die Veranstaltungen von „Geschichte in Geschichten“ finden im Jüdischen Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien, statt. Für die jeweiligen Veranstaltungen werden von uns Teilnahmebestätigungen ausgestellt. Sie gelten als Fortbildungsveranstaltungen im Sinne des BMBWF. LehrerInnen haben freien Eintritt, für interessierte BesucherInnen ist die Teilnahme an der Führung mit gültigem Ausstellungsticket frei.
 
Hannah Landsmann (Jüdisches Museum Wien) und Martin Krist (erinnern.at) freuen sich auf Ihr Kommen!
Koordination: Hannah Landsmann ( www.jmw.at ,  hannah.landsmann@jmw.at ) und Martin Krist ( www.erinnern.at ,  martin.krist@univie.ac.at )