Wettbewerb Politische Bildung 2020

Der größte deutschsprachige Wettbewerb zur Politischen Bildung richtet sich an Schulklassen von der 4. bis zur 12. Schulstufe. Einsendeschluss ist der 23. Dezember 2020.

Der größte deutschsprachige Wettbewerb zur politischen Bildung ist ein "Klassiker" in der Schullandschaft, der die Vermittlung Politischer Bildung in der Schule bereichert. Er findet in Deutschland bereits zum 49. Mal statt. Österreichische Schulen haben seit 2007 die Möglichkeit, am Wettbewerb teilzunehmen, es gab auch schon österreichische GewinnerInnen.

Der Wettbewerb Politische Bildung feiert 50-jähriges Jubiläum und bietet 12 Themenschwerpunkte mit ausgearbeiteten Materialien für Schulen. Die Projektvorschläge umfassen aktuelle und brisante Themen. Klar strukturierte Arbeitsschritte erleichtern die Umsetzung, bieten aber auch ausreichend Raum für eigene Gestaltung. Die Aufgabenstellungen sind für die Jüngeren (4. bis 8. Schulstufe) bzw. Älteren (8. bis 12. Schulstufe) unterschiedlich gestaltet. Zu gewinnen gibt es elf attraktive Klassenreisen (z.B. nach Berlin, Bonn, Dresden oder München) und Geldprämien. Die Themen können gegebenenfalls (etwa im Fall von kurzfristigen Schulschließungen oder Quarantänemaßnahmen) gut im Homeschooling bearbeitet werden. Das Zentrum Polis ist Ansprechpartner für österreichische Schulen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten. Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Website des Zentrum Polis: - Link   

Die Themen

Für die 8. bis 12. Schulstufe gibt es dieses Jahr den Themenschwerpunkt "Politik brandaktuell". In dieser Kategorie können sich SchülerInnen etwa mit der aktuellen Debatte zu Rassismus und Antisemitismus sowie mit aktueller Erinnerungskultur (Stichwort: Denkmalkritik) befassen. 

Weitere Informationen: www.schuelerwettbewerb.de

Erstellt am 2020-08-31T12:49:30+02:00, zuletzt geändert 2020-08-31T13:03:48+02:00