Stellungnahme des Vereins Erinnern Gailtal zu den Vorwürfen der FPÖ gegen Erinnern-Gailtal

Hintergrund: Besuch des Gedenkorts Peršmanhof mit Schülerinnen der HLW Hermagor wird zum Politikum.

 

Worum geht’s?
Aufgabe des Vereins Erinnern Gailtal ist es unter anderem Projekte zu organisieren und durchzuführen, welche sich mit der NS-Vergangenheit in Kärnten und dem Gailtal befassen. Im Rahmen dieser Vereinsarbeit habe ich der HLW Hermagor die ehrenamtliche Organisation einer Exkursion zum offiziell anerkannten Museum und Gedenkort Peršmanhof (http://www.persman.at/) vorgeschlagen. Bei der am 9.10.2013 stattgefundenen Exkursion, bei der auch zwei Lehrerinnen zusammen mit mir als BegleiterInnen anwesend waren und die von Univ. Prof. Dr. Valentin Sima geführt wurde, war das Interesse der SchülerInnen sehr groß. Mit dem Besuch des Peršmanmuseums sollte eine differenzierte Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte möglich werden.
Leider sehen das in Kärnten nicht alle so. So tauchte vor einigen Wochen ein Brief auf, der angeblich von einer Schülerin, welche laut Verfasser anonym bleiben möchte, geschrieben wurde. Darin wird mir zu Lasst gelegt, dass ich während der besagten Exkursion in einer Rede massiv gegen die FPÖ gewettert hätte.
Diese Vorwürfe sind grundlegend falsch und ich weise sie entschieden zurück! Sie widersprechen meinem Selbstverständnis als Wissenschaftler. Es handelt sich dabei um erfundene und diffamierende Vorwürfe von seiten der FPÖ und FPÖ-nahen Personen um die erfolgreiche Erinnerungsarbeit des Vereins und seines Obmanns zu verhindern und nachhaltig zu erschweren sowie dem Ruf des Vereins Erinnern Gailtal zu schaden.  Der Brief ist eine Fälschung, um eine Schmutzkübelkampagne gegen den Verein und mich als Obmann zu führen. Ich habe keine der mir vorgeworfenen Aussagen getätigt.
Eine Sachverhaltsdarstellung ist bereits am Weg zur Staatsanwaltschaft. Weitere rechtliche Schritte gegen einzelne Personen werden vorbereitet. Ziel ist es, wie auch in unserer Forschung bei Erinnern Gailtal, das die Wahrheit ans Licht kommt. - link
sh. u.a. Elisabeth Steiner: FPÖ sieht "linke Hetze" bei Schulexkursion in NS-Museum (Der Standard, 6. Februar 2014): - link
abgelegt unter:
Kombinat Media Gestalteer GmbH