16. Zentrales Seminar: weg-gesperrt. Gefängnis und Kriegsendverbrechen

Das 16. Zentrale Seminar von _erinnern.at_ findet vom 23. bis 25. November 2017 in Krems in Niederösterreich statt. Anmeldungen bis zum 20. Oktober.

Anfang April 1945 wurden in der Strafanstalt Stein bei Krems und in der Umgebung mehrere hundert Häftlinge erschossen. Diese Morde waren eines von vielen Massakern, die in den letzten Monaten der NS-Herrschaft in Gefängnissen stattfanden. Wie kam es zu diesen Morden?

Während des Nationalsozialismus waren Millionen Menschen in Zuchthäusern eingesperrt und mehrere Zehntausend kamen ums Leben. Dass Gefängnisse als wesentliche Orte des NS-Terrors weniger im öffentlichen Bewusstsein verankert sind als Konzentrationslager hängt wohl auch damit zusammen, dass sie und die dort inhaftierten Menschen zu den gesellschaftlich eher verdrängten Themen gehören.

Im 16. Zentralen Seminar „weg-gesperrt. Gefängnis und Kriegsendverbrechen“ möchten wir diese verdrängte Geschichte ins Zentrum rücken und danach fragen, welche Bedeutung sie für die Gegenwart hat. Welche Verantwortung entsteht aus dieser Geschichte für den Umgang mit Kriminalität und Gefängnissen heute?

Das Seminar bietet eine bereichernde Fortbildung, spannende Vorträge, Workshops und Exkursionen zu Erinnerungsorten. Auch gibt es Gelegenheit, Unterrichtsmaterialien kennen zu lernen und in kleinen Gruppen die Themen zu vertiefen.

Das Zentrale Seminar ist die größte österreichischen LehrerInnenfortbildung zum Thema Holocaust und Nationalsozialismus. Es findet einmal jährlich immer an wechselnden Orten statt. Der Seminarort selbst, die Stadt Krems, wird historisch beleuchtet.

Programm

16. Zentrales Seminar: 23. bis 25. November 2017, FH Krems.

Beginn: Donnerstag, 23. November 16.00 Uhr

Ende: Samstag, 25. November 12.45 Uhr

Das Programm im Detail finden Sie hier: -link

Anmeldung

Das Seminar richtet sich vorwiegend an Lehrpersonen, die Geschichte bzw. Politische Bildung in allen Schulformen und Schulstufen unterrichten sowie an alle LehrerInnen die in der Vermittlung von Holocaust und NS tätig sind. Ein kleines Kontingent steht für Studierende und für VermittlerInnen aus dem außerschulischen Bildungsbereich zur Verfügung. Das Seminar findet in den Räumlichkeiten der FH Krems statt. Hotelzimmer sind im Hotel arte reserviert.

Die Seminarpauschale von 70 € umfasst die Seminargebühren, ein Hotelzimmer für zwei Nachte sowie die Verpflegung (ohne Übernachtung 30 €).

 

Zur Anmeldung senden Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular bis zum 20. Oktober an office@erinnern.at. Die Seminarpauschale wird vor Ort gegen Rechnung eingehoben.

 

 

Das 16. Zentrale Seminar wird unterstützt durch:

Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus

Donau-Universität Krems

Attachments
abgelegt unter:
Das Zentrale Seminar bietet vier Vertiefungseinheiten
Das Zentrale Seminar bietet vier Vertiefungseinheiten
Das 16. Zentrale Seminar von _erinnern.at_  findet vom 23. bis 25. November 2017 in Krems in Niederösterreich statt.
Das 16. Zentrale Seminar von _erinnern.at_ findet vom 23. bis 25. November 2017 in Krems in Niederösterreich statt.
Exkursion am Zentralen Seminar
Exkursion am Zentralen Seminar
Kombinat Media Gestalteer GmbH