Arbeitsmaterialien: NS Terrorapparat in Wien

Unterrichtsmodell zum „NS-Terrorapparat in Wien“ mit Biografien aus dem Buch „Nationalsozialismus in Wien. Opfer – Täter – Gegner“.
Sieben „Menschengeschichten“ (Biografien) stehen im Zentrum dieser Unterrichtssequenz.
 
KÄTHE LEICHTER (S. 119), KARL EBNER (S. 158), KARL EVERTS (S. 161), OTTO HARTMANN (S. 163), ROSA SCHANDL (S. 165), WALTER KÄMPF (S.168), OTHMAR TRENKER (S. 327)
 
Die „Menschengeschichten“ (Biografien) befinden sich im Buch:
Martin Krist/Albert Lichtblau: Nationalsozialismus in Wien.  Opfer. Täter. Gegner. (Nationalsozialismus in den österreichischen Bundesländern, Band 8), 440 Seiten, festgebunden, mit zahlreichen s/w-Abbildungen € 24.90, ISBN 978-3-7065-5321-6.
 
Dauer des Unterrichtsmodells: 1 UE – 2 UE (je nach Auswahl der Arbeitsschritte und Leistungsfähigkeit der SchülerInnen – in Klammer die ungefähren Zeitangaben)
1) Die SchülerInnen erarbeiten in Einzelarbeit eine „Menschengeschichte“ mit untenstehenden Arbeitsaufgaben. (15 – 25 Min.)
2) Die SchülerInnen, die jeweils die gleiche „Menschengeschichte“ bearbeitet haben, kommen in Gruppen zusammen und vergleichen/ergänzen ihre Ergebnisse. (Diese Phase kann in der Sek. 2 entfallen) (5 – 10 Min.)
3a) Die SchülerInnen kommen in gemischten Gruppen zusammen – jede/r Schüler/in hat eine andere „Menschengeschichte“ bearbeitet und die SchülerInnen stellen sich diese gegenseitig vor. (20 – 30 Min.)
Oder
3b) Die SchülerInnen präsentieren jeweils „ihre“ Menschengeschichte der Klasse. (20 – 30 Min.)
Oder
3c) Die SchülerInnen gestalten ein Plakat zu „ihrer“ Menschengeschichte und präsentieren dieses der Klasse. (40 – 50 Min.)
 
Arbeitsaufgaben zu den Menschengeschichten
Lies die Biografie aufmerksam durch!
Nenne danach wichtige Eckdaten aus dem Leben der Person: Etwa Geburtsdatum, Ausbildung, Beruf, Arbeitsstätte vor 1945/nach 1945, Widerstandstätigkeit, Strafausmaß/Verurteilung nach 1945, Todesdatum usw.
Notiere dir beim zweiten Lesen fünf wichtige Ereignisse oder Schlüsselbegriffe aus dem Leben des Menschen!
Schreibe auf, was dich besonders erschreckt oder beeindruckt hat!
Zum Abschluss: Welche Frage würdest du der Person gerne stellen?
Attachments
Hotel Metropol, (c) Sammlung Martin Krist
Hotel Metropol, (c) Sammlung Martin Krist
Kombinat Media Gestalteer GmbH