Termine

ErinnernEvent Synagogen-Führung
Treffpunkt: pünktlich ab 15.15 vor der Synagoge, 1., Seitenstettengasse 2.
ErinnernEvent Buchpräsentation: Die Israelis
Die Österreichisch Israelische Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem jüdischen Museum Wien lädt zur Buchpräsentation Die Israelis von Donna Rosenthal erschienen im Verlag C. H. Beck.
ErinnernEvent Oneg Schabbat und das Warschauer Ghetto
Ausstellung Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte und Osteuropäische Geschichte, Universitätscampus (Spitalg. 2, Hof 1, 1090 Wien) bis 31.12. 2007
ErinnernEvent Erzählte Geschichte als Beitrag für eine andere Zukunft? - Zeitzeugenseminar
Erzählte Geschichte als Beitrag für eine andere Zukunft? ZeitzeugInnengespräche und zeitgeschichtliche Gedenkarbeit als Werkzeug der politischen Bildung
ErinnernEvent 387062: Holocaustdidaktik am Beispiel des Buchenwaldüberlebenden Naftali Fürst
LehrerInnenfortbildung von www.erinnern.at am Tiroler Bildungsinstitut Grillhof, Grillhofweg 100, 6080 Igls-Vill Montag, 22.10.2007, 10-13 / 14-17 Uhr
ErinnernEvent „Herrschaft und Judentum“
Ort: Güssing, Hauptschule Zielgruppe: Lehrer/innen an APS Leitung: HOL Gertrude Spieß
ErinnernEvent NS-Verbrechen, Kriegsverbrechen und die europäische Justiz von Nürnberg bis Den Haag
Völkermord und staatliche Gewaltverbrechen prägten das „kurze 20. Jahrhundert“, wobei die Shoa in ihrer Dimension und Intensität alles vorher Gekannte übertraf. Das Internationale Militärtribunal in Nürnberg war die erste multinationale Institution zur Verfolgung von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die „Nürnberger Prinzipien“ haben die Entwicklung des internationalen Menschenrechtsschutzes maßgeblich beeinflusst.
ErinnernEvent „Das Judentum im Raume Mattersburg“
Ort: Mattersburg, KUZ-Literaturhaus Zielgruppe: Lehrer/innen an APS Leitung: HOL Gertrude Spieß
ErinnernEvent 2. Arge- erinnern.at - Treffen
Yad Vashem- TeilnehmerInnen und andere interessierte LehrerInnen treffen sich zu einem Besuch der Synagoge.
ErinnernEvent Gedenkveranstaltung in Villach
Villach, Widmanngasse, um 17 Uhr
ErinnernEvent Öffentliche Präsentation der eingereichten Modelle zur Errichtung des Friedenszeichens im Zentrum der Stadt
mitwirkende KünstlerInnen: Veronika Dreier, Markus Wilfling, Branko Lenart, Walter Köstenbauer, Hartmut Skerbisch Prämierung der drei ersten Plätze Friedenszeichen Forum Kloster, Dialog: Schule-Kunst Info: Stadtbücherei Gleisdorf, 03112 3226; www.erinnern.at
ErinnernEvent Gedenkveranstaltung am Friedhof Annabichl, Klagenfurt
in Klagenfurt am Friedhof Annabichl am "Mahnmal der Opfer für ein freies Österreich" um 10 Uhr
ErinnernEvent Seligsprechung von Franz Jägerstätter
Im Mariendom in Linz wird ab 10 Uhr der Innviertler Kriegsdienstverweigerer Franz Jägerstätter (1907-1943) seliggesprochen, der im Nationalsozialismus hingerichtet wurde.
ErinnernEvent "Realität der Leidensspuren" und Beispiele aus weiteren Zyklen von Herbert Friedl
Eröffnung der Ausstellung im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen
ErinnernEvent Filmvorführung "Die Kinder von Etzelsdorf" (von Carola Mair)
Im Stadttheater Gmunden im Rahmen der "Kulturvermerke"
ErinnernEvent Ausstellung "Peace through Humor"
45 Bilder zum Frieden am 30. und 31. Oktober 2007 von 7.30 bis 20 Uhr zu sehen in der Aula der HAK International, Mosteckyplatz 1, Klagenfurt. Kinderzeichnugnen zum Thema Frieden von jüdischen, arabischen, drusischen und beduinischen Kindern aus Israel. Ein Projekt von Maureen Kushner. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit der Botschaft des Staates Israel organisiert und Schulklassen, Gruppen sowie EinzelbesucherInnen sind herzlich willkommen!
ErinnernEvent Matinee "Kristallnacht - Zeitzeugen berichten"
Thema 2007: Todesmarsch ZeitzeugInnen: Judita Hruza (USA), Edgar Krasa (USA), Susanne Lamberg (Österreich) Abba Naor (Israel)
ErinnernEvent „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“ - Denunziation in der Steiermark während der NS-Zeit
„Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant“ – das wusste schon Hoffmann von Fallersleben Mitte des 19. Jahrhunderts. Seit damals hat sich der üble Beigeschmack, der dem Denunzianten anhaftet, nicht geändert. Während der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft wurde durch Denunzianten ein Großteil des abweichenden Verhaltens der Bevölkerung verfolgt. Der Vortrag geht neben der Beschäftigung mit den Denunzianten und ihren Motiven auch der Frage nach, was nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft mit den Denunzianten geschah.
ErinnernEvent "Ich hab´s erlebt"
Über den Einsatz von ZeitzeugInnen im Unterricht
ErinnernEvent Gedenken an den Novemberpogrom in Klagenfurt
Zum Gedenken an die gewaltsamen Ausschreitungen gegen die jüdischen MitbürgerInnen im Rahmen des Novemberpogroms 1938 findet am 8. November in Klagenfurt eine Gedenkveranstaltung statt. Treffpunkt ist um 18 Uhr in der Platzgasse beim ehemaligen Bethaus (Nähe Konzerthaus bzw. Hallenbad), von dort führt uns ein kurzer Gedenkmarsch mit einigen Stationen in die altkatholische Kirche in die Kaufmanngasse, wo ein eigens für diesen Anlass komponiertes Konzert vorgetragen werden wird (Uli Scherer und Wolfgang Puschnig).
Kombinat Media Gestalteer GmbH