Neue Kollegin bei _erinnern.at_-Niederösterreich - Tina Frischmann nun Bundeslandkoordinatorin

Bei _erinnern.at_-Niederösterreich gab es im Herbst einen Personalwechsel, Tina Frischmann hat die Aufgaben von Christian Gmeiner übernommen und ist seit 1. September gemeinsam mit Gregor Kremser für _erinnern.at_ in Niederösterreich zuständig.

Tina Frischmann hat an der Uni Wien Bildungswissenschaften studiert und ist hauptberuflich am Institut für jüdische Geschichte in St. Pölten sowie im Netzwerk Bildungs- und Berufsberatung NÖ tätig. Sie ist Lehrgangskoordinatorin für den Lehrgang „Geschichte und Kultur“ der Science Academy Niederösterreich, einem außerschulischen Angebot für Jugendliche zwischen 14-18 Jahren, und arbeitet in verschiedenen Geschichtsvermittlungsprojekten (z.B. Sparkling Science, Citizen Science) in Niederösterreich.

"Die Auseinandersetzung mit Geschichte im Allgemeinen - und besonders der NS-Geschichte - liegt mir sehr am Herzen. Ich liebe es zu netzwerken und kann es kaum erwarten, "richtig loszulegen"! Am liebsten hätte ich sofort mit der persönlichen Vernetzung begonnen, aber leider ist das in gewohnter Form aufgrund von Covid-19 momentan nicht möglich. Darum möchte ich die Gelegenheit dieses Beitrags nutzen, um mich bei Ihnen zumindest digital kurz vorzustellen. In diesem Sinne: ein herzliches "Hallo" an Sie, liebe Leserinnen und Leser!  Ich freue mich sehr über meine neuen Aufgaben als Netzwerkerin bei erinnern.at und vor allem darauf, Sie kennenzulernen, mich mit Ihnen auszutauschen und gemeinsam mit Gregor Kremser und Ihnen ein lebendiges Netzwerk in NÖ zu gestalten. Auf bald!"

Gemeinsam mit Gregor Kremser ist Frischmann nun für _erinnern.at_ in Niederösterreich zuständig.

Kontakt: tina.frischmann@erinnern.at

Erstellt am 2020-11-30T18:09:44+01:00, zuletzt geändert 2020-12-09T12:33:12+01:00