Medienberichte

Das Freie Fernsehen FS1 und das Institut für Medienbildung begleiten den Langen Tag der Flucht des UNHCR 2014 mit zwei Veranstaltungen

Am 23. September 2014 wird um 10.00 Uhr die Multimediaausstellung "Fluchtpunkt Salzburg" im Kunstquartier eröffnet. Die Ausstellung ist bis 27.09. bei freiem Eintritt zu sehen. Diese Ausstellung wurde vom Institut für Medienbildung und dem Friedensbüro konzipiert. Am 25. September um 20.15 Uhr befasst sich das TV-Diskussionsformat Open Studio mit dem Thema Flucht. Die TeilnehmerInnen der Diskussion werden von ihren Fluchtgeschichten berichten und die gegenwärtige Lage von Flüchtlingen reflektieren.

"Ich habe 30 Jahre geweint"

Ester Golan, die 1939 mit einem Kindertransport nach Schottland dem Holocaust entkam, hielt im Rahmen der Konferenz "Children and War. Past and Present" an der Universität Salzburg einen Vortrag.