Verlegung von 12 Stolpersteinen für ZwangsarbeiterInnen

Am 27. Jänner 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, werden beim Hauptbahnhof 12 neue Steine für Zwangsarbeiter/innen verlegt.

Viele Opfer werden anhand des zugänglichen Polizeimelderegisters und der online-Datenbanken bekannt. Am 27. Jänner 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, werden unweit des "Antifa-Mahnmals" beim Hauptbahnhof 12 Steine für Zwangsarbeiter/innen (darunter ein Moslem) aus den Reichsbahnlagern verlegt, deren Identität erst mit Hilfe des Polizeimelderegisters ermittelt werden konnte. Für den Weißrussen Alexander Zielonka, den Tschechen Miroslav Kolar, den Bosnier Lativ Celikovic und den Italiener Luigi Cobai werden noch Patenschaften gesucht (siehe Opferverzeichnis).

Kategorisierung

Stichworte
Archiv
Region/Bundesland
Salzburg