Schulprojekt: Geschichte hautnah erleben - Projekt „border(hi)stories“

Schulen aus Wien und dem Burgenland für ein grenzübergreifendes Schulprojekt gesucht

Im Rahmen des Interreg Projekts „border(hi)stories“ sind Schulen im Burgenland und in Wien eingeladen, sich interaktiv mit der Geschichte der ös­terreichisch-ungarischen Grenzregion auseinanderzusetzen. Schüler*innen führen Interviews mit Zeitzeug*innen durch, erforschen Gedenk­orte, recherchieren historische Quellen und setzen interaktive Projekte um. Schulen können dabei aus einer Reihe an Themen ihren Projektschwerpunkt wählen und werden bei der Bearbeitung von Expert*innen und dem Projektteam unterstützt. Ziel sind vielfältige Projekte, die es ermöglichen Geschichte im Schulunterricht hautnah zu erleben. Nähere Informationen finden Sie hier.

Sie möchten mit Ihrer Schulklasse am Projekt teilnehmen?

Wenden Sie sich bitte an Mag.a Alice Scridon vom Verein IZ - Vielfalt, Dialog und Bildung.

E: alice.scridon@iz.or.at | T: +43 1 586 75 44 - 17

 

Das Projekt wird in Kooperation mit erinnern.at umgesetzt.

 

Das Projekt wird kofinanziert durch den Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus und den Zukunftsfonds der Republik Österreich

Kategorisierung

Stichworte
Schulprojekte Ausschreibungen/Konferenzen Bildung
Region/Bundesland
Wien
Erstellt am 2020-09-04T10:32:30+02:00, zuletzt geändert 2020-09-22T09:34:18+02:00