20 Jahre Kooperation mit Yad Vashem – Ehrung für _erinnern.at_-Obfrau Martina Maschke

20 Jahre Kooperation mit Yad Vashem. _erinnern.at_ besuchte die israelische Gedenkstätte für eine zweitägige Arbeitssitzung.

Eine Delegation von _erinnern.at_ und dem BMBWF war im November 2019 für eine zweitägige Arbeitssitzung an der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Mit unseren KollegInnen von Yad Vashem tauschten wir uns über die gemeinsame Arbeit der letzten 20 Jahre aus und diskutierten die Weiterentwicklung bestehender Kooperationen, wie etwa der Israel-Seminare – der jährlich stattfindenden Fortbildung für LehrerInnen und außerschulische PädagogInnen

 

Zeitgenössische pädagogische Herausforderungen – die Themen Migration und Flucht sowie der beständige Antisemitismus – waren ebenso Thema unseres Austausches mit Yad Vashem. Als Basis unserer Diskussion dienten Lernmaterialen  von Yad Vashem und _erinnern.at_, wie etwa „Fluchtpunkte“ und „Die Flucht der St. Louis“ von Yad Vashem.

 

20 Jahre Kooperation

Seit 2000 haben in etwa 800 LehrerInnen und außerschulische PädagogInnen aus Österreich Seminare in Israel in Yad Vashem absolviert, ermöglicht wurden die Seminare durch das "Memorandum of Understanding on Cultural and Educational Cooperation" zwischen Österreich und Israel aus dem Jahr 2000. Mit der Arbeitssitzung bekräftigen beide Seiten ihr Engagement und ihr Bekenntnis zu einer Weiterführung und Vertiefung der Kooperation zwischen Yad Vashem und _erinnern.at_.

 

Ehrung für MR Mag.a Martina Maschke

Zur Feier dieser zwanzig jährigen Kooperation erhielt MR Mag.a Martina Maschke, Obfrau von _erinnern.at_ und Leiterin der Abteilung Bilaterale internationale Angelegenheiten, Bildung & Holocaust-Education, für ihr kontinuierliches Engagement für die Beziehungen zwischen Österreich und Israel eine Ehrung von Yad Vashem. Die Ehrenmenorah von Yad Vashem wurde durch Dorit Novak, Generaldirektorin von Yad Vashem, und Richelle Budd Caplan, Leiterin der internationalen Projekte und Kooperationen, überreicht. Generaldirektorin Novak betonte in ihrer Rede, dass _erinnern.at_ zu den längsten und konstantesten internationalen Partnern von Yad Vashem zählt. Novak leitete zuvor die School of Holocaust Education von Yad Vashem und leistete in der Anfangszeit Pionierarbeit in der Kooperation mit _erinnern.at_.

 

“We celebrated 20 years of our successful cooperation with the International School of Holocaust Education of Yad Vashem. In moving speeches my dear friends Director General Dorit Novak and Director of international relations and projects Richelle Budd Caplan referred to the beginnings of the mutual teacher training programs two decades ago. Since then _erinnern.at_ and Yad Vashem have trained 800 teachers of Austrian schools at this learning site of paramount importance. These seminars are one of the fundaments of the Holocaust Education Institute of the Austrian Ministry of Education. A big thank you to the great teams of _erinnern.at_ under the leadership of Werner Dreier and the desk of the German speaking countries of the school in Yad Vashem. High professionalism, partnership, mutual trust and respect as well as deep friendships characterize this fantastic relation. It is an honour to be part of it!”, so MR Mag.a Martina Maschke in ihrer Dankesrede.

 

Link

Seminare in Israel: - Link

Erstellt am 2019-11-13T17:48:08+02:00, zuletzt geändert 2020-06-10T15:03:34+02:00